Die Verkehrsproblematik in London und Paris

Front Cover
GRIN Verlag, Feb 25, 2011 - Science - 25 pages
0 Reviews
Mobilität und Verkehr stellen in der heutigen Zeit zentrale Punkte innerhalb der politischen Planung, der gesellschaftlichen Betrachtung und letztlich auch der wirtschaftlichen Entwicklung eines Staates dar. In historischer Perspektive kann die Mobilität vor allem aus der Veränderung der absoluten Bevölkerungsanzahl an einem bestimmten Ort gesehen werden. Hierbei wird von einem Wechsel eines Individuums zwischen definierten Einheiten eines Systems gesprochen (Bähr 2004: 247). Zelinsky formulierte hierzu bereit 1971 die Hypothese der Mobilitätstransformation, nach welcher sich das Wanderungsverhalten und die damit verbundenen Bewegungen der Individuen über einen bestimmten Zeitraum verändern soll. Der Wechsel von einer vorindustriellen, traditionellen Gesellschaft, in welcher alle Formen der räumlichen Mobilität nur eine kleine Rolle spielen, hin zu einer modernen Gesellschaft, welche sich durch eine räumlichen Mobilität großen Ausmaßes auszeichnet und klassische Wanderungen durch kleinräumige Bewegungen ersetzt kennzeichnet die Hypothese (Bähr 2004: 250). Die vorliegende Arbeit greift die vorgenannten Erkenntnisse für die Betrachtung der Entwicklung zweier westeuropäischer Hauptstädte mit dem besonderen Fokus auf die Verkehrsentwicklung und -planung heraus. Es soll geklärt werden, in welchem Ausmaß die Verkehrsentwicklung von Paris und London zu Metropolen und so genannten Global Cities Schritt gehalten hat, und in wie fern das steigende Verkehrsaufkommen zu Problemen im städtischen Raum geführt hat. Darüber hinaus soll ermittelt werden, wo Politik und Planung bei der Lösung dieser Problematik ansetzen. Grundsätzlich erfolgt die Betrachtung über alle Sektoren des Verkehrs. Der in Form von langen Staus und der damit verbundenen Belastung für die Umwelt dominante Straßenverkehr soll hierbei eine zentrale Rolle einnehmen. Der Schienenverkehr und seine Einrichtungen sind vor allem in Hinblick auf die Entwicklung eines umfassenden Nahverkehrskonzeptes zu betrachten, welches sich natürlich auch im Straßenverkehr widerspiegelt. Aufgrund der geographischen Lage entfällt die Betrachtung des Seeschiffsverkehrs, jedoch stellt der Binnenschiffverkehr gerade für den Umschlag und den Transport von Gütern eine wichtige Rolle dar.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information