Die Wirkung von Vertrauen auf die Ex-Post-Transaktionskosten in Kooperation und Hierarchie

Front Cover
Springer-Verlag, Dec 14, 2007 - Business & Economics - 233 pages
0 Reviews
Die vorliegende Arbeit von Matthes ist eingebettet in eine Reihe von Dissertationen an m- nem Lehrstuhl, die sich mit Fragen der Leistungstiefe von Unternehmen beschäftigen. Im Einzelnen sind hier die Dissertationen von Welcker (1993), von Stengel (1999), Antlitz (1999), Wertz (2000) und Engelbrecht (2004) zu nennen. In der Arbeit von Wertz wurde die besondere Bedeutung von Vertrauen für die Zusammenarbeit zwischen Lieferanten und Kunden de- lich. Sie konnte damit Ergebnisse eine Reihe anderer empirischer Studien bestätigen. Überschaut man die diversen Arbeiten zum Vertrauen in Kunden-Lieferanten-Beziehungen, stellt man eine starke Methodenpluralität in der theoretischen Untermauerung fest. Diese gilt auch für die Dissertation von Wertz. Unter diesen findet sich stets auch die Transaktionsk- tentheorie. Studien, die ausschließlich auf diese Theorie bauen, sind rar. Sehr überraschend ist zudem die Erkenntnis, dass noch niemand untersucht hat, ob die Kernannahme der Transaktionskostentheorie – die unterschiedliche Höhe der Transaktionskosten in Markt- ziehungen einerseits und in der Hierarchie andererseits – empirisch haltbar ist. Exakt dieser Aufgabe nimmt sich die vorliegende Arbeit an. Ihr Ziel besteht darin, einen Beitrag zum t- feren Verständnis der Wirkungsweise von Vertrauen auf die Transaktionskosten in der int- und intraorganisationalen Zusammenarbeit zu leisten. Angesichts der hohen Verbreitung und Akzeptanz der Transaktionskostentheorie kommt der Arbeit damit eine sehr große - deutung zu. Die vorliegende Dissertation ist in vieler Hinsicht bemerkenswert. Sie fokussiert die Analyse eines sehr wichtigen praktischen Phänomens auf eine einzige Theorie, die Transaktionsk- tentheorie, was der Argumentation eine hohe Stringenz und Präzision verleiht.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Abbildungsverzeichnis
1
Grundlagen
8
Hypothesen
42
Grundlagen der empirischen Untersuchung
79
Operationalisierung der Faktoren
103
Überprüfung der Hypothesen 145 6 1 Unabhängige Betrachtung der beeinflussten Faktoren
145
Überprüfung der Hypothesen 145 7 Zusammenfassung und Fazit
185
Literaturverzeichnis
195
Fragebogen
221
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

4-Item-Messung Abbildung Abstimmungen AGFI Allerdings Alternativen Anpassung Anpassungsmaße Ansprechpartner Arbeit Aspekte aufgrund Ausprägung Cronbachsches Alpha Ausprägung Gütekriterium Ausprägung begrenzten Rationalität besser Beziehung deshalb desto höher destruktive Konflikte Dimensionen der Transaktionskosten direkt Durchschnittlich erfasste Varianz Einfluss Einkäufer empirischen Erklärte Varianz Ex-Post-Transaktionskosten Faktorbezogene Gütekriterien Faktoren Faktorreliabilität Fehlerterme folglich Forschungsfrage Fragebogens Freiheitsgrade Grundgesamtheit Gütekriterien des Konstrukts Gütekriterium Ausprägung Cronbachsches Gütekriterium Ausprägung Gütekriterium Häufigkeit Heft Hrsg Hypothesen immateriellen Indikatorbezogene Gütekriterien Indikatoren Indikatoren zur Messung innovationen insbesondere Insoweit Interaktion Irrtumswahrscheinlichkeit Items Kausalanalyse Kommunikation konfirmatorischen Faktorenanalyse Kontakte Konzeptualisierung Kooperation und Hierarchie Korrelation Lieferantenunternehmen Management materiellen spezifischen Investitionen Messmodell Modell moderierende Analyse Multiple Sourcing Ökonomik Operationalisierung Opportunismusgefahr Produkt Produktinnovationen Prozess Prozessinnovationen Rationalverhalten relevanten reliabilität RMSEA signifikant Sourcing-Strategie sowie Spezifität stärker Strukturmodelle Studie Tabelle tion Transaction Cost Transaktion Transaktionskostentheorie Transaktionspartner Trust unsere Unternehmen Unterschiede Validität Verhaltensannahmen Verhandlungen Wallenburg wichtigsten Abteilung wichtigsten Lieferanten Williamson 1985 Williamson 1990a Wirkung von Vertrauen Zudem Zusammenarbeit Ȥ²/df

About the author (2007)

Dr. Alexandra Matthes promovierte bei Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber am Lehrstuhl für Controlling und Telekommunikation der WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar. Sie ist im Bereich Konzerncontrolling und Strategie der Bertelsmann AG tätig.

Bibliographic information