Die ideale Partnerschaft: Wie man richtig wählt und ein Leben lang liebt

Front Cover
Integral, Nov 20, 2009 - Family & Relationships - 240 pages
0 Reviews
... weil es eben NICHT egal ist, wen man heiratet!

Wie erkenne ich den Menschen, der meiner Liebe wert ist? Und bei wem wäre eine Beziehung zum Scheitern verurteilt? Essenzielle Fragen für unser Leben! Doch sie verlässlich zu beantworten, fällt schwer: Unsere eigenen Prägungen lassen eine ungetrübte Sicht auf das wahre Wesen unserer Mitmenschen nicht zu. Höchste Zeit für eine Gebrauchsanleitung, um endlich den oder die Richtige(n) zu finden!

Damit man nicht erst aus schlimmen Erfahrungen klug wird, gibt der Psychologe und Bestsellerautor ehrlichen Rat – wie immer humorvoll, verblüffend und lehrreich:

• Welche Charakterzüge und Verhaltensweisen anderer Menschen zu uns passen und welche nicht

• Wie wir unsere eigenen Prägungen erkennen, die uns bei der Partnerwahl auf den Holzweg führen

• Wie wir erkennen, was wir in der Liebe wirklich brauchen und welche Eigenschaften unser idealer Partner hat

• Wie wir die Partnerschaft entwickeln und erhalten

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Section 1
Section 2
Section 3
Section 4
Section 5
Section 6
Section 7
Section 8
Section 25
Section 26
Section 27
Section 28
Section 29
Section 30
Section 31
Section 32

Section 9
Section 10
Section 11
Section 12
Section 13
Section 14
Section 15
Section 16
Section 17
Section 18
Section 19
Section 20
Section 21
Section 22
Section 23
Section 24
Section 33
Section 34
Section 35
Section 36
Section 37
Section 38
Section 39
Section 40
Section 41
Section 42
Section 43
Section 44
Section 45
Section 46
Section 47
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Angst Aufmerksamkeit Ausdruck Bedürfnisse Befriedigung Beispiel besonders Besser geht’s besteht bestimmte betrachten bewusst Beziehungen Borderliner Charaktereigenschaften Charaktertypen dauerhafte Depression depressiven depressiven Person derart deshalb Drogen Drogenmissbrauch Ehen Ehepartner eher Eigenschaften einfach Einstellung Eltern emotionale Empathie Entscheidungen entwickeln Erfahrung erkennen ersten Essstörung Fähigkeit Frage Frauen Freunde Freundlichkeit fühlen Gefühl gegenüber Geld Geschichten Gesellschaft gewisse gewöhnlich gibt glauben Glück großen Großzügigkeit Grund häufig Hinsicht Hypochonder Intelligenz irgendeine Jack Nicholson Jahren jemandem Kinder Konflikte könnten Kontrolle körperliche Kreditkarten lernen Leute Liebe machen macht manchmal Männer menschlichen Merkmal möglichen Monogamie müssen Narzissmus narzisstischen neigen Niemand Obwohl Paartherapie Partner Persönlichkeitsstörung Pessimismus Pessimisten Scheidungsrate schlecht schließlich Schönheit schwer Selbstbezogenheit Skorpion sollten Soziopathen ständig stark suchen Tatsache Teil Tugenden Überzeugung unserer Persönlichkeit unseres Lebens Unterschied Verbindung verbringen Vereinigten Staaten Verhalten Verhaltensmuster Verhaltensweisen verhängnisvolle Affäre Versprechen versuchen viele vielleicht Vorstellung Wahrheit Weise Welt weniger wesentliche wichtig wieder wirklich wissen wohl Wünsche zusammenleben zwanghaften Persönlichkeitsstörung zwischenmenschlichen Zynismus

About the author (2009)

Dr. Gordon Livingston arbeitet seit über drei Jahrzehnten als Arzt und Psychiater. Er ist Autor mehrerer Bücher, unter anderem des internationalen Bestsellers "Zu früh alt und zu spät weise?" und veröffentlicht regelmäßig Beiträge in "Washington Post", "San Francisco Chronicle" und "Reader's Digest". Er lebt in Columbia, Maryland.

Bibliographic information