Die krankhaften Geschwülste: dreissig Vorlesungen gehalten während des Wintersemesters 1862-1863 an der Universität zu Berlin

Front Cover
A. Hirschwald, 1863 - Cancer - 543 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents


Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 3 - Wollte man auch Jemand auf- das Blut pressen, dass er sagen sollte, was Geschwülste eigentlich seien, so glaube ich nicht, dass man irgend einen lebenden Menschen finden würde, der in der Lage wäre, dies sagen zu können.
Page 52 - Auch er sagt, es handle sich um eine Ansteckung, eine Art von Contagion, wo ein Ansteckungsstoff, eine infectiöse Substanz, ein Miasma, von dem Orte der ersten Bildung aus sich verbreitet, theils auf dem Wege der directen...
Page 22 - Die Anaphytose oder Verjüngung der Pflanzen. Ein Schlüssel zur Erklärung des Wachsens, Blühens und Fruchttragens, mit praktischen Rücksichten auf die Kultur der Pflanzen, gr.
Page 531 - Huuptknoten dagegen wurde der Knochen ganz dicht und scheinbar sklerotisch, so dass die Schnittfläche ganz glatt und homogen erschien. Nur sah man überall zahlreiche, schon vom blossen Auge leicht kenntliche, langgestreckte Gefässe. Versuchte man, mit einem Messer Schnitte zu machen, so ergab sich sofort, dass das Gewebe mehr gleichmässig als dicht war, denn fast überall liessen sich feine Schnitte ohne grosse Anstrengung ausführen, wie es bei jungem Knochen an anderen Orten ja auch der Fall...
Page 86 - Gewebe, welches die Geschwulstmasse gebiert. Fertige, vollständige Epidermiszellen haben keine genetische Bedeutung mehr. Ja, ich für meinen Theil muss sogar sagen, dass es mir nicht möglich gewesen ist, mich zu überzeugen, dass in einem Muskelprimitivbündel oder in einer Nervenfaser eine weitere Entwickelung von solcher Höhe stattfinden könne. Indess haben verschiedene neuere Beobachter die positive Behauptung aufgestellt, dass es vorkomme, und da ich gegen die Möglichkeit an sich nichts...
Page 389 - Manchmal entsteht eine mehr bröcklige, mörtelartige Masse, indem das Fett sich verseift, die entstandenen Fettsäuren sich mit Kalk und Natron verbinden, und ausserdem noch phosphorsaure Erden in grösserer Menge abgelagert werden.
Page 22 - System des Pflanzenreichs nach seiner Innern Organisation nebst einer vergleichenden Darstellung der wichtigsten aller früheren künstlichen und natürlichen Pflanzensysteme, gr. 8. Mit einer Kupfertafel. 1832. 2 Thlr. 25 Sgr.
Page 368 - ÜÜ. zusammenhängendes Fettlager; aber bei etwas gut genährten Individuen findet man doch gewöhnlich einzelne Fettläppchen. So ist 'die Submucosa des Magens und Darms, wie die der Trachea und der Bronchien, eine Haut mit der Möglichkeit der Fetterzeugung, und man wird niemals ein gut genährtes Individuum untersuchen, ohne an gewissen Stellen derselben Fettzellen zu finden. Daher ist es leicht begreiflich, dass unter pathologischen Verhältnissen Fettgewebe an allerlei Stellen reichlich vorkommen...
Page 28 - Kräfte der Substanz entwickelt ... Sie ist ein Theil des Körpers; sie hängt nicht blos mit ihm zusammen, sondern sie geht auch aus ihm hervor und ist seinen Gesetzen unterworfen. Die Gesetze des Körpers beherrschen auch die Geschwulst.
Page 80 - Wenn ich auch nicht angeben kann, in welch' specieller Weise die Irritation stattfinden muss, durch welche gerade in einem gegebenen Falle eine Geschwulst hervorgerufen wird, während in einem andern Falle unter scheinbar ähnlichen Verhältnissen nur eine einfache Entzündung erregt wird, so habe ich doch eine ganze Reihe von Thatsachen beobachtet, welche lehren, dass in der anatomischen Zusammensetzung einzelner Teile gewisse bleibende Störungen existieren können, welche das Zustandekommen regulatorischer...

Bibliographic information