Die maurische Stadt in Spanien

Front Cover
GRIN Verlag, Jul 1, 2004 - Science - 42 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 2, Georg-August-Universität Göttingen (Geografisches Insitut), Veranstaltung: Die europäische Stadt, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Geschichte der Mauren ist über viele Jahrhunderte hinweg eng mit der Geschichte der iberischen Halbinsel verbunden. 711 eroberten die Mauren Spanien 1 und machten Córdoba, eine bis dahin unbedeutende Stadt, zur Hauptstadt. Córdoba wurde zu einer Metropole mit mehreren hunderttausend Einwohnern. Dies zeigt deutlich, welchen Einfluss die Araber hatten. Die Mauren prägten dieses Gebiet bis 1492, als in der Reconquista die Könige Isabella I. von Kastilien und Ferdinand II. von Aragonien Granada zurückeroberten. Eine Betrachtung des heutigen Córdoba lässt, wie in anderen Städten Spaniens auch, noch die Spuren dieser Herrschaft erkennen. Dies soll in der vorliegenden Arbeit dargestellt werden. Die Hintergründe und Betrachtungen der komplexen Geschichte wurden versucht auf das nötigste zu reduzieren; sie sind erwähnt, soweit es hier notwendig ist. Die höchst komplizierten ethnischen Verhältnisse sollen hier soweit angerissen werden, wie sie für das Verständnis vonnöten sind; auch wenn sie oftmals in unsrem Kulturkreis nur schwer nachvollziehbar sind. [...]
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
12 Geschichte der maurischen Herrschaft in Spanien
1
Über die Mauren
4
22 Wer waren die Mauren?
6
24 Die Wirtschaft in al Andalus
8
25 Lebensstil der Mauren
10
Die maurischen Städte
13
32 Gestalt der maurischen Städte
14
33 Zur Architektur
19
34 Vergleich zu den islamischen Städten des Orients
21
35 Das Beispiel Córdoba
23
Zusammenfassung
24
Literatur
25
Anhang Abbildungen
26

Common terms and phrases

Bibliographic information