Die religion Babyloniens un Assyreins, 2,Ѻ 1

˹
1912
0 Ԩó
Google Ǩͺ ǨһШй͡;
 

Դ繨ҡ - ¹Ԩó

辺Ԩó 觢ŷ

˹ҷ͡

Ѻ - ٷ

շ辺

˹ 144 - Bei dem Neu- oder Umbau alter Heiligtümer war es Sitte, stets nach dem alten Grundstein zu forschen, sowie die ursprünglichen Umrisse zu ermitteln, um den neuen Tempel genau nach altem Muster zu erbauen. Wie wir unten sehen werden 2), wendet sich Nabonnedos, ehe er an diese vorläufige Forschungsarbeit herantritt, stets an die Götter, gewöhnlich an Schamasch und Adad, um durch ein Orakel ihre Zustimmung zu erlangen. Zugleich mit dieser Zustimmung, die also das Gelingen des Unternehmens einschloss,...
˹ 69 - Schwachen stark wurden, wurde ich schwach, überwältigt, bin ich gleich einer Flut von einem unheilvollen Wind getrieben. Es fliegt und entflieht mein Herz gleich einem Vogel des Himmels. Ich wehklage gleich einer Taube bei Nacht und Tag, Ich bin verwüstet3) und weine bitterlich, Mit Weh ist mein Gemüt schmerzerfüllt. Was hab ich, mein Gott und meine Göttin4) getan, ich? Als ob ich meinen Gott und meine Göttin nicht fürchtete, bin ich in Not geraten, Krankheit, Siechtum, Verderben und Verwüstung...
˹ 98 - Menschen,6) die nicht Ein anderes ist Anrufen und Gewährung Ich werde auf die Strasse gehen zu sehen So dass ich mir durch deinen Schutz Weisheit erwerbe. Auf deinen unveränderlichen Befehl, möge ich [geheilt werden]. Nur der Schluss des Gebetes ist also erhalten, aber trotzdem tritt der allgemeine...
˹ 127 - Morgen tot, 40 plötzlich ward er betrübt, eilends ward er zerschlagen; im Augenblick singt und spielt er noch, im Nu heult er wie ein Klagemann.
˹ 218 - Boissier, Note sur un nouveau Document Babylonien se rapportant a l'Extispicine (Geneve 1901) und desselben Verfassers Choix de Textes usw.

óҹء