Die russische Kultur und ihre Vermittlung

Front Cover
Heidemarie Salevsky, Ina Müller
Peter Lang, 2009 - Language Arts & Disciplines - 259 pages
0 Reviews
15 internationale Beitraege beleuchten die russische Kultur zwischen Tradition und Globalisierung in Eigen- und Fremdwahrnehmung sowie deren Vermittlung in der Uebersetzer- und Dolmetscherausbildung in Deutschland, Russland und den USA. Diskutiert werden Differenzen im Kulturbegriff und ihre Folgen, das Verhaeltnis von Geschichtsbild und Mentalitaet, die russische Seele als Werbeslogan, kulturelle Konstanten und aktuelle Kontexte, u.a. in Cechov-Uebersetzungen und Theaterinszenierungen, Probleme der Fachuebersetzung Russland-Deutschland-USA, Geschichte und Gegenwart der kulturspezifischen Uebersetzung in der Tuerkei, zweisprachige Lexikografie und Sprachkultur, Anforderungen an Uebersetzer und Dolmetscher in Theorie und Praxis.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Heidemarie Salevsky Hochschule MagdeburgStendal Berlin
1
Jekatherina Lebedewa RuprechtKarlsUniversität Heidelberg
33
Hülya Arslan Okan University Istanbul
63
Copyright

10 other sections not shown

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2009)

Die Herausgeberinnen: Heidemarie Salevsky, 1984-1996 Dozentin fuer Translationswissenschaft am Institut fuer Slawistik der Humboldt-Universitaet zu Berlin; 1989 Gruendung des Forschungsseminars zur Translationswissenschaft in Berlin; Gastprofessorin an den Universitaeten New York/Binghamton (USA), Heidelberg, Innsbruck und Wien; 1996-2009 Professorin fuer Translationswissenschaft und Fachkommunikation Russisch an der Hochschule Magdeburg-Stendal. Ina Mueller, Diplom-Uebersetzerin (Russisch, Serbisch/Kroatisch); 1997-2002 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Magdeburg-Stendal; Studienaufenthalte in den USA und Russland; 2007 Promotion an der Universitaet Hildesheim; seit ueber zehn Jahren in der Ausbildung von Uebersetzern taetig; seit 2007 Mitarbeit in einer Forschungsgruppe der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz.

Bibliographic information