Diogenes

Front Cover
Createspace Independent Pub, Feb 11, 2013 - Fiction - 246 pages
0 Reviews
Hamburg: Die sechzehnj hrige Gudrun bringt auf grausame Weise ihre Adoptiveltern um und verschwindet viele Jahre in einer Anstalt. Nach ihrer Entlassung verschwindet sie spurlos. Der Detektiv Simon Winterfeldt macht sich auf die Suche nach ihren leiblichen Eltern, um diese zu warnen. Die Spur f hrt nach Berlin. Dort st t er auf Ungereimtheiten und seltsame Verstrickungen, die in Gudruns Vergangenheit f hren. Pl tzlich tauchen Morddrohungen auf, es geschieht ein erster Mord. Es scheint, als wolle sich Gudrun an einigen Personen r chen. Doch sie ist unauffindbar. Sowohl Winterfeldt als auch die Polizei stehen vor fast unl sbaren Problemen: Ist die Ermordete wirklich Gudruns leibliche Mutter gewesen? Welche Rolle spielt die sch ne Sibylle Martell, die an einen Rollstuhl gefesselt ist, und ihr zwielichtiger Sohn Alexander - ein Pfarrer, der eine Sekte leitet? Was geschah vor vielen Jahren in der Hamburger Privatklinik, wo Gudrun entbunden wurde und wo auch Sibylles geistig verwirrte Schwester lebt? Was haben Dr. Matthiessen, der Leiter der Klinik, und sein Sohn Benno mit der Sache zu tun? Auch Gudruns Vater ist unbekannt. Ist es Frederik Martell, der alternde Schriftsteller? Oder Dr. Kolmorgen, der Ehemann der Ermordeten? Dann geschehen weitere Morde. Nachdem weder die Polizei noch Simon Winterfeldt Licht in das Dunkel bringen k nnen, sieht sich Alexander Martell gezwungen, die Sache selbst in die Hand zu nehmen, denn Gudrun hat Kontakt zu ihm aufgenommen. Doch auch er steht vor vielen R tseln: Was will Gudrun von ihm? Wer ist Gudrun eigentlich? Ist Gudrun wirklich die M rderin? Was er am Ende herausfindet, ist f r alle Beteiligten eine furchtbare berraschung.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

About the author (2013)

Jutta Ahrens wurde 1943 in Hamburg geboren, wo sie noch heute mit Mann und Hund lebt. Sie hat eine Tochter und eine Enkelin. Besuchen Sie ihre Homepage: www.jutta-ahrens.com

Bibliographic information