Dobutamin: Eine neue sympathomimetische Substanz

Front Cover
H. Just
Springer Berlin Heidelberg, Dec 10, 1978 - Medical - 81 pages
Die Pharmakotherapie des HerzversageI). s gleich welcher Ursache wird heute in immer weite­ rem M~e den pathophysiologischen Mechanismen der zugrunde liegenden FunktionsstOrun­ gen des Herzens angep~t. Drei Einflu~gro~en sind bekannt, tiber die die Kontraktions- und Fi:irderleistung des Herzens beeinflu~t werden kann: 1. der inotrope Zustand des Myokards oder die Kontraktilitat, 2. die prasystolische Faserspannung oder die Vorbelastung (Frank-Straub-Starling-Mechan- mus) und 3. die Nachbelastung. In der Pharmakotherapie der HerzinsuffIzienz und des Schocks werden aIle 3 Mechanismen therapeutisch genutzt. Hierbei hat sich das Konzept der adrenergen Receptoren als besonders fruchtbar erwiesen. 1st doch hierdurch eine bedeutsame Entwicklung im Verstandnis der phar­ makologischen Wirkungen am Herzen und an der Kreislaufperipherie eingeleitet worden. 1m­ mer mehr spezifisch wirkende, stimulierende oder blockierende Substanzen wurden entwickelt und therapeutisch eingesetzt. Hierbei ist sehr deutlich eine Tendenz zur Entwicklung solcher Substanzen zu erkennen, die mi:iglichst isolierte kardiale oder peripher vasculare Wirkungen be­ sitzen, die sich auf einen oder wenige Receptortypen richten lassen, so da~ eine gezielte Beein­ flussung von kardiovascularen FunktionsstOrungen mi:iglich wird. Dabei werden heute zuneh­ mend positiv-inotrope, d. h. ~l-Receptorenstimulierende Substanzen in Kombination mit peri­ pher gefaf~erweiternden, also Q-blockierenden Medikamenten in Kombination verwendet. FUr die Steuerung des veni:isen Zustroms zum Herzen werden venendilatierende oder den Venen­ tonus beeinflussende Medikamente verwendet. Unter bestimmten Bedingungen werden auch a-Receptoren-stimulierende, also den Arteriolentonus erhi:ihende Medikamente zusammen mit positiv-inotrop wirkenden Substanzen benutzt, je nach Ausgangslage der kardiovascuHiren Funktionssti:irung.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung H Just
1
Einfluß von Dobutamin auf die Hämodynamik herzinsuffizienter Patienten
23
Vergleich von Dobutamin und Isoproterenol kurz nach Herzklappenersatz
39
Copyright

2 other sections not shown

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information