Dynamisches Ressourcenkonfigurationsmanagement: eine funktionalorientierte Werterhaltung strategischer Kompetenzen

Front Cover
Peter Lang, 2010 - Business & Economics - 301 pages
0 Reviews
Wie lassen sich Unternehmenskompetenzen flexibilisieren und entsprechend dynamischen M rkten gestalten? Der Autor f hrt in seiner Arbeit die organisationstheoretische Debatte um Dynamic Capabilities weiter, indem er einen umfassenden Erkl rungs- und Gestaltungsansatz entwirft. In diesem spielen Funktionen von Ressourcen und berschussressourcen genauso eine entscheidende Rolle wie die Ressourcenverf gbarkeit. Seine zentrale Erkenntnis: Nur ein bewusstes dynamisches Ressourcenkonfigurationsmanagement erm glicht es Unternehmen, sich dauerhaft Wettbewerbsvorteile auch auf volatilen M rkten zu sichern.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einführung
1
Überschussressourcen 182
4
Theoretische Grundlagen
37
Human Resource Management
250
Ergebnisse
269
Abbildungsverzeichnis
xvii
Copyright

Common terms and phrases

Adaption Anpassung Aspekt assets Aufbau Aufbaustrategie Autoren Barney Bedarfsfall Begriffsverständnis benötigte Ressourcen beschreiben betrachtete Unternehmen Betrachtungsobjekt betrieblichen competence Cyert/March dyna dynamic capabilities dynamische Ressourcenkonfigurationsmanagement dynamischen Kompetenzen dynamischen Märkten dynamischen organisationalen Kompetenzen dynamischen Ressourcenkonfiguration dynamischen Umwelt Dynamisie Dynamisierung organisationaler Kompetenzen Dynamisierungspotenzial effizient einzelner Ressourcen Eisenhardt/Martin 2000 Erzielung externen Überschussressourcen Faktormarkt firm firm's Flexibilisierung Forschungsfeld Freiling Funktionen Gestaltung Herausforderungen inaktiven Ressourcenfunktionen Inputgüter Iterationsprinzip Kompe Kompetenzdynamisierung Kompetenzforschung Kompetenzmanagement Konkurrenten Konzept der dynamischen Konzept der organisationalen konzeptionellen Maßnahmen Mitarbeiter Modell Möglichkeit muss Notwendigkeit organi Organisa organisationale Kernkompetenzen organisationalen Kompeten organisationalen Ressourcen organisationales Lernen organisationsinternen Pool Potenzial Prahalad/Hamel 1990 Realoptionen Rekonfiguration Relevanz Ressourcenausstattung ressourcenbasierte Ansatz Ressourcencluster Ressourcenkombinationen Ressourcenverfügbarkeit schen Schneider 1997 Scholz Schreyögg/Kliesch 2006 Schreyögg/Kliesch-Eberl 2007 Selznick somit sourcen sowie Sparkasse Siegen statischen strategischen Management strategischen Ressourcenpools Stufenmodell Teece/Pisano/Shuen 1997 tenzen tion Überkapazitäten Überschuss Umweltdynamik Unternehmensumwelt Veränderung Verfügung Verfügungsoption vorliegenden Arbeit vorteile Wang/Ahmed Weidermann 1984 weitere Wernerfelt Wettbe Wettbewerb Wettbewerbsfähigkeit Wettbewerbsvorteile Ziel Zukunft

About the author (2010)

Torsten Klein ist promovierter Wirtschaftswissenschaftler und befasst sich vor allem mit strategischer Unternehmensf hrung. Sein beruflicher Werdegang begann im Bankgewerbe und f hrte ihn anschlie end in die universit re Forschung und Lehre als Wissenschaftlicher Mitarbeiter. Heute ist der Autor Unternehmensentwickler bei einem renommierten deutschen Stahlunternehmen.

Bibliographic information