E-Business, M-Business und T-Business

Front Cover
Frank Keuper
Springer-Verlag, Jun 20, 2003 - Business & Economics - 308 pages
0 Reviews
Renommierte Beratungsgesellschaften diskutieren erstmalig Konzepte und Strategien für die drei digitalen Erlebniswelten mit dem Fokus auf der TIME- (Telekommunikation/Entertainment/Media/Electronics) und Konsumgüterbranche, wobei die Möglichkeiten und Grenzen breitbandigen E-Business, M-Business und T-Business - als die 3 digitalen Erlebniswelten - betrachtet werden.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung und Problemstellung
5
Anwendungen von PeertoPeerTechnologien
18
Zusammenfassung und Ausblick
44
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Abruf Anbieter Anforderungen Angebot Ansatz Anwendungen Applikationen aufgrund auszahlungswirksame Automobil Automobilhersteller Basis beispielsweise Bereich Bereitstellung Bewertung Bewertungssubjekt Business Case Content dargestellt Detecon dezentralen Dienstleistungen digitalen Erlebniswelten direkt Direktmarketing E-Business elektronische Endgeräte Entscheidungswert entsprechenden Entwicklung Erfolg Erfolgsfaktoren Ermittlung ersten Fernseher Filesharing Geschäftseinheiten Geschäftsmodelle GPRS Grid Computing grundsätzlich Hersteller hohen Hrsg Implementierung Index-Server Informationen Infotainment Inhalte Inhaltemodule Inhalteverwerter insbesondere Insofern Integration interaktiven internen Internet Jahren JXTA KeUPeR Kommunikation Konfliktsituation Konvergenz Konzepte Kooperation Kosten Kreuzfahrtschiff Kunden Management Markt MaTScHKe Mitarbeiter mobile Endgeräte Mobile Marketing möglich Multi-Channel-Commerce multimedialen müssen Nachfrager Napster Network Netzwerk neue notwendig Nutzer Nutzung online Organisation Passagier Peer-to-Peer Peers personalisierte Phase Portal Service Broker Portalstrategie Produkte Produkttyp-Template Projekte Prozesse Rahmen Rechenaufträge Reederei relevanten Ressourcen Server Servicepakete Set-Top-Box Shared Services Skaleneffekte somit sowie stellt Strategie System Systems T-Commerce technischen Technologien Telekommunikationsunternehmungen Transaktion Ubiquitous Computing UMTS Unternehmen Unternehmensbewertung Unternehmensportal Unternehmungsbewertung unterschiedlichen Verfügbarkeit verschiedenen Web Services Wertschöpfungskette wesentlichen Wiesbaden zentrale

About the author (2003)

Dr. Frank Keuper vertritt den Lehrstuhl für Risikomanagement und Controlling an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Bibliographic information