E-Coaching: Chancen und Perspektiven f r Personalentwicklungsmaánahmen

Front Cover
Diplomarbeiten Agentur, 2012 - Business & Economics - 116 pages
0 Reviews
Die vorliegende Arbeit behandelt ein zukunftsrelevantes Thema und einen expandierten Praxisbereich: Mobile Coaching oder E-Coaching stellt eine Kombination aus den ?traditionellen? Coaching-Settings und den modernen Kommunikationsmedien her. Coaching-Anl„sse, Rahmenbedingungen und Wirkungsebenen werden in der Analyse sowie in der empirischen Untersuchung theoretisch differenziert dargestellt. Hieraus resultieren Handlungsempfehlungen und Hinweise auf Ver„nderungsm”glichkeiten. Der Einsatz neuer Kommunikations- und Informationstechnologien bietet viele neue M”glichkeiten f r die Gestaltung von Coaching-Settings. Die neuen Medien und die damit verbundenen Optionen stellen eine neue Bildungs- und Kommunikationsform dar. Neue Perspektiven f r die Gestaltung von Coaching-Prozessen ergeben sich aus der Entwicklung multimedialer Systeme. Hier ist eine fortschreitende Systementwicklung zu verzeichnen. Der Einsatz neuer, zeitbasierter Software und Ein- und Ausgabeger„ten fordert eine Ber cksichtigung wahrnehmungspsychologischer, besonders der sensomotorischen F„higkeiten der Anwender gegen ber den herk”mmlichen Medien. Die Entwicklung komplexer zeitbasierter, visueller und auditiver Medien bietet f r das Coaching neue Chancen und Perspektiven in Form von webbasierten Kommunikationswerkzeugen und multimedialen Lernwelten. In der Analyse wird zuerst die Theorie des Coachings dargestellt und es werden die neuen M”glichkeiten f r Unternehmen in Form von Mobile-Coaching als kostensparende Personalentwicklungsmaánahme aufgezeigt. Es sollen explizit die Vor- und Nachteile und Wirkungsweisen herausgestellt werden, welche sich durch die ?neuen Medien? in der Praxis des Mobile-Coachings bieten. Die Erfahrungen hinsichtlich der Anwendung von Mobile-Coaching in der Personalentwicklung und Zukunftstendenzen der relativ neuartigen Form des Coachings werden vorgestellt. Ziel ist, das System Mobile-Coaching zu untersuchen und grundlegende Elemente pr„senter zu machen, um eine zuk nftige Akzeptanz des Systems in der Personalentwicklung zu schaffen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

18412_Book_Seite_011
1
18412_Book_Seite_012
2
18412_Book_Seite_013
3
18412_Book_Seite_014
4
18412_Book_Seite_015
5
18412_Book_Seite_016
6
18412_Book_Seite_017
7
18412_Book_Seite_018
8
18412_Book_Seite_065
55
18412_Book_Seite_066
56
18412_Book_Seite_067
57
18412_Book_Seite_068
58
18412_Book_Seite_069
59
18412_Book_Seite_070
60
18412_Book_Seite_071
61
18412_Book_Seite_072
62

18412_Book_Seite_019
9
18412_Book_Seite_020
10
18412_Book_Seite_021
11
18412_Book_Seite_022
12
18412_Book_Seite_023
13
18412_Book_Seite_024
14
18412_Book_Seite_025
15
18412_Book_Seite_026
16
18412_Book_Seite_027
17
18412_Book_Seite_028
18
18412_Book_Seite_029
19
18412_Book_Seite_030
20
18412_Book_Seite_031
21
18412_Book_Seite_032
22
18412_Book_Seite_033
23
18412_Book_Seite_034
24
18412_Book_Seite_035
25
18412_Book_Seite_036
26
18412_Book_Seite_037
27
18412_Book_Seite_038
28
18412_Book_Seite_039
29
18412_Book_Seite_040
30
18412_Book_Seite_041
31
18412_Book_Seite_042
32
18412_Book_Seite_043
33
18412_Book_Seite_044
34
18412_Book_Seite_045
35
18412_Book_Seite_046
36
18412_Book_Seite_047
37
18412_Book_Seite_048
38
18412_Book_Seite_049
39
18412_Book_Seite_050
40
18412_Book_Seite_051
41
18412_Book_Seite_052
42
18412_Book_Seite_053
43
18412_Book_Seite_054
44
18412_Book_Seite_055
45
18412_Book_Seite_056
46
18412_Book_Seite_057
47
18412_Book_Seite_058
48
18412_Book_Seite_059
49
18412_Book_Seite_060
50
18412_Book_Seite_061
51
18412_Book_Seite_062
52
18412_Book_Seite_063
53
18412_Book_Seite_064
54
18412_Book_Seite_073
63
18412_Book_Seite_074
64
18412_Book_Seite_075
65
18412_Book_Seite_076
66
18412_Book_Seite_077
67
18412_Book_Seite_078
68
18412_Book_Seite_079
69
18412_Book_Seite_080
70
18412_Book_Seite_081
71
18412_Book_Seite_082
72
18412_Book_Seite_083
73
18412_Book_Seite_084
74
18412_Book_Seite_085
75
18412_Book_Seite_086
76
18412_Book_Seite_087
77
18412_Book_Seite_088
78
18412_Book_Seite_089
79
18412_Book_Seite_090
80
18412_Book_Seite_091
81
18412_Book_Seite_092
82
18412_Book_Seite_093
83
18412_Book_Seite_094
84
18412_Book_Seite_095
85
18412_Book_Seite_096
86
18412_Book_Seite_097
87
18412_Book_Seite_098
88
18412_Book_Seite_099
89
18412_Book_Seite_100
90
18412_Book_Seite_101
91
18412_Book_Seite_102
92
18412_Book_Seite_103
93
18412_Book_Seite_104
94
18412_Book_Seite_105
95
18412_Book_Seite_106
96
18412_Book_Seite_107
97
18412_Book_Seite_108
98
18412_Book_Seite_109
99
18412_Book_Seite_110
100
18412_Book_Seite_111
101
18412_Book_Seite_112
102
18412_Book_Seite_113
103
18412_Book_Seite_114
104
18412_Book_Seite_115
105
18412_Book_Seite_116
106
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Abgrenzung Akzeptanz Akzeptanzprobleme anschließenden Kapitel asynchrone Kommunikation Aufl ausschließlich Begriff Coaching Beratung Bereich besonders Beziehungsaufbau BITKOM Bundesministerium für Familie Chat Coach und Coachee Coaching-Konzept Coaching-Prozess Coaching-Report dargestellt Datensicherheit deutschen Markt didaktisch die/der Coachee Diplom Diplom-Betriebswirtin Diplom-Psychologin durchgeführt E-Learning E-Mail effektiv eingesetzt Einsatz Entwicklung erfolgreiche Erfolgsmessung essentiell Expertlnneninterviews externe Face-to Face-to-Face Coaching Feldkompetenzen Flexibilität folgenden Kapitel Fragen zu Mobile-Coaching Fragen zum Konzept Fragen zur Marktsituation Fraqen Führungskräfte Geschäftspartner Grundlage GWV Fachverlage Hierbei Hochschule Albstadt-Sigmaringen hohe Humankapital hybride individuelle interkulturellen Kompetenzen Interviews Jahre klare Kommunikationskanäle Konzept Mobile-Coaching Kosten-Nutzen-Analyse Lernplattform Management Marktsituation von Mobile-Coaching Maßnahmen Mayerl/Jasorka 2007 Mentoring Methode Mitarbeiter Mobile Mobile-Coaching-Prozess möglich Moodle müssen Nachteil neuen Medien Nutzung Organisation Personalentwicklung Personalentwicklungsmaßnahme Personalfreisetzung Phase Praxis primär professionelle Prozess Psychologin Psychotherapie Rahmen schen Schreyögg 2003 schriftliche Schwerpunkt Screenshot Software coach/on seien Seiten Somit sozialen speziell Supervision Thema Themen Unternehmen Verlag Vertrauen Vorteile Weiterhin Wettbewerbsfähigkeit Wettbewerbsvorteile wichtig Wirkungsebenen zeitgleich zeitliche zeitversetzten Ziel

Bibliographic information