E-Health. Analyse der Bedürfnisse von Patienten im Vorfeld von ästhetischen Eingriffen

Front Cover
GRIN Verlag, Nov 24, 2011 - Language Arts & Disciplines - 103 pages
0 Reviews
Lizentiatsarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Forschung und Studien, Note: 5.6, Université de Fribourg - Universität Freiburg (Schweiz) (Medien- und Kommunikationswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Vermutung liegt nahe, dass gerade in Bereichen, in denen Wissen eine entscheidende Rolle spielt, die neuen Informationstechnologien besonders einschneidende Veränderungen bewirkt haben. Im Gesundheitswesen wurden Ärzte von ihren Patienten lange Zeit als ‚Halbgötter in Weiss’ betrachtet, da nur sie über das notwendige Fachwissen verfügten. Dies stellte die Patienten in ein starkes Abhängigkeitsverhältnis, das erst mit der Verbreitung von frei zugänglichen medizinischen Informationen relativiert wurde. Zahlreiche Ärzte berichten, dass immer mehr Patienten Informationsmaterial aus dem Internet zur ärztlichen Konsultation mitbringen. Diese neuen Technologien und Möglichkeiten im Internet werden unter dem Begriff ‚E-Health’ zusammengefasst. Sie können die Kommunikation zwischen Gesundheitsinstitutionen betreffen, zwischen Arzt und Patient und – die eigentliche Neuerung – Patienten untereinander. Sie erlauben es dem Patienten, sich unabhängig vom Arzt zu informieren und dadurch eine aufgeklärte und aktive Rolle in der Gesundheitskommunikation zu übernehmen. Trotz der zahlreichen Chancen und Möglichkeiten dieser Anwendungen bergen sie auch neue Risiken. Die selbständige Informationssuche stellt hohe Anforderungen an die Mediennutzungs-Kompetenz der Patienten. Die Möglichkeit, sich unerkannt und ohne gesellschaftliche Konsequenzen über medizinische Themen zu informieren und zu unterhalten, ist besonders bei Tabu-Themen wichtig. Zu diesem Bereich gehören auch Schönheitsoperationen. Ästhetische Operationen sind per Definition medizinisch nicht notwendig und daher liegt die Entscheidungsmacht noch stärker beim Patienten als dies bei medizinisch indizierten Eingriffen der Fall ist. In einer Studie aus Deutschland von 2007 wurde das Internet als zweitwichtigste Informationsquelle im Vorfeld von Schönheitsoperationen genannt – nur der behandelnde Chirurg selber wurde als noch wichtiger eingestuft. In der vorliegenden Arbeit werden die Bedürfnisse der Patienten in den Mittelpunkt gestellt. In einer empirischen Studie wird untersucht, welche Inhalte die Nutzer in Diskussionsforen suchen, ob sie fündig werden und aus welchen Gründen dieses bestimmte Medium für die Informationssuche verwendet wurde. Schliesslich soll auch aufgezeigt werden, welche Konsequenzen dieses Verhalten aus Sicht der Patienten auf das Verhältnis mit dem behandelnden Arzt hat.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Acredis aktiv Angebote Anonymität im Internet Arzt Arzt-Patient-Beziehung ästhetische Chirurgie ästhetischen Eingriffen Austausch Bedürfnisse befragte Patientin beispielsweise Benutzer Beratungsgespräch bereits Beverly Hills Beverly Hills 1985 Beverly Hills/London 1974 Blumler Bonfadelli Brustrekonstruktion Brustvergrösserung Brustverkleinerung Current Perspectives daher Deutsches Ärzteblatt Deutschland Diskussionsforen E-Health E-Mail ebenda Elihu Entscheidungen Erfahrungen Erfahrungsberichte erst Experten Fettabsaugung Foren Forenteilnehmer Forum Fragebogen Fragen Gesellschaft gesucht Gesundheitsbranche Gesundheitskommunikation Gleichgesinnten Gratifikationen Gratifikationsansatz Gurevitch Health Heilmittelwerbegesetz Herausforderungen im Gesundheitswesen individuellen Individuum Informationen Informationssuche informieren Inhalte Internetforen Intimchirurgie Jahren Karl Erik Kliniken Kommunikation Korczak mass communications Media Gratifications Research medialen Medical Internet Research Medienkonsum Medienwirkungsforschung Medizinischen Informatik Menschen Möglichkeiten Nasenkorrektur Neuen Medien New Silicone nicht-medialen Nutzen O.J. URL Onmeda Operation Palmgreen Patienten Person perspectives on gratifications Philip Plastic Surgery Info Plastische Chirurgie plastischen Eingriff Probleme Produkt Prozent der befragten Rezipient Risiken Rosengren Schönheitschirurgie Schönheitsoperationen Schweiz Situation soziale Kontakte Studie suchen Themen Trend Usability uses of mass viele Vorfeld Werbung Zehnvier zudem

Bibliographic information