E.T.A. Hoffmanns Ritter Gluck. Eine Erinnerung aus dem Jahre 1809

Front Cover
GRIN Verlag, Oct 22, 2005 - Literary Criticism - 16 pages
0 Reviews
Ritter Gluck ist die älteste der grotest-humoristischen Erzählungen in E.T.A. Hoffmanns "Fantasiestücke in Callots Manier. Blätter aus dem Tagebuch eines reisenden Enthusiasten". Sie wurde 1809 in der Allgemeinen Musikalischen Zeitung, die seinerzeit die bedeutendste deutsche Musikfachzeitschrift war, erstveröffentlicht, was darauf zurückzuführen ist, dass Hoffmann selbst Musiker war und viele seine Erzählungen, so auch Ritter Gluck, neben dem Phantastischen, für das Hoffmann bekannt ist, Musik thematisieren. Ritter Gluck erschien dann 1814 als zweiter Text in der oben aufgeführte Erzählungssammlung. Der Subtitel Eine Erinnerung aus dem Jahre 1809 wurde bei der Aufnahme in die Fantasiestücke als Referenz für die Erstveröffentlichung zugesetzt. In der vorliegenden Arbeit soll aufgezeigt werden, durch welche Mittel der Leser verunsichert wird beziehungsweise welche erzählerischen Elemente zur Unaufklärbarkeit der Erzählung führen.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information