Effekte inter-organisationaler Balanced Scorecards: Automobile Hersteller-Zuliefererbeziehungen im internationalen Vergleich

Front Cover
Springer-Verlag, Oct 27, 2009 - Business & Economics - 276 pages
0 Reviews
Nils Asmussen untersucht erstmals empirisch wie das Tool inter-organisationale Balanced Scorecards (BSC) die Qualität der Hersteller-Zuliefererbeziehung und die Leistung der Zulieferer in Deutschland und den USA beeinflusst. Er zeigt aktuelle Mängel und Empfehlungen zur Verbesserung der Hersteller-Zuliefererbeziehung auf.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Theoretischer Bezugsrahmen und Referenzmodelle 7
5
Systematische Einordnung von HerstellerZuliefererbeziehungen
10
Typen von Beziehungen
12
Supplier Satisfaction Index und Umsatzrendite
15
Literaturübersicht zu HerstellerZuliefererbeziehungen Teil 1
18
Literaturübersicht zu HerstellerZuliefererbeziehungen Teil 2
19
Erklärungsmuster für HerstellerZuliefererbeziehungen eine Übersicht
20
Systematisierung der Interaktionsansätze
25
Anzahl der belieferten Automobilhersteller
161
Evaluierung der reflektiven Messmodelle Teil 1
163
Evaluierung der reflektiven Messmodelle Teil 2
164
Evaluierung der formativen Messmodelle
165
Koeffizienten und Signifikanzniveaus des Strukturmodells
166
Gütebeurteilung des Strukturmodells anhand der Effektgröße
168
Gütebeurteilung anhand der Prognoserelevanz des Modells
169
Regionaler Vergleich der Beziehungsqualität
170

Hauptvariablen des Interaktionsmodells der IMP Group
26
Ausdifferenziertes Interaktionsmodell der IMP Group
28
Symbiotische und kompetitive Abhängigkeitsbeziehungen
39
Arten von Transaktionskosten
43
Systematisierung der Koordinationsformen dichotomes Modell
46
Optimale Koordinationsformen in Abhängigkeit von spezifischen Investitionen und Unsicherheit
48
Optimale Koordinationsformen in Abhängigkeit von Häufigkeit und transaktionsspezifischen Investitionen
49
Netzwerk mit Knoten und Kanten
54
Idealtypische Ausprägung der Organisation
56
Schematische Skizze idealtypischer japanischer Zulieferernetzwerke
59
Schematische Skizze idealtypischer USamerikanischer Zulieferernetzwerke
61
Idealtypische Zuliefererstruktur deutscher Automobilhersteller
65
Supplier Satisfaction Index
66
Entwicklung der Wertschöpfungsarchitektur
68
Entwicklung der Automobilhersteller und Zuliefererzahl
69
Automobile Netzwerke im trichotomen Modell
70
Vereinfachte Darstellung der Balanced Scorecard
74
Die Balanced Scorecard Cockpit mit vier Perspektiven
76
Der Balanced Scorecard Handlungsrahmen
78
Hürden bei der Einführung einer BeschaffungsBSC
82
Ansätze interorganisationaler Balanced Scorecards
87
Linking the Supply Chain Management Framework to the Balanced Scorecard
88
Verbindung der Balanced Scorecards in Supply Chains
90
Handlungsrahmen der Supply Chain Balanced Scorecard
92
Konzept der CrossBalanced Scorecard XBSC
94
Design und Implementierungsaspekte Supplier ScorecardEntwicklung
95
Aufbau der empirischen Untersuchung
99
Reliabilität und Validität
103
Qualitätssicherung in Fragebogendesign und Erhebung
106
Reflektive und formative exogene Messmodelle
110
Strukturmodell
111
Formell zur Berechnung der Internen Konsistenz IK
114
Gütekriterien reflektiver Messmodelle
115
Formell zur Berechnung des Variance Inflation Factors VIF
117
Formell zur Berechnung der Effektgröße f
118
Formell zur Berechnung des StoneGeisserTestKriteriums Q2
119
Rücklauf der Fragebögen von Zulieferern in Deutschland
122
Rücklauf der Fragebögen von Automobilherstellern in Deutschland
123
Rücklauf der Fragebögen von Zulieferern in den USA
124
Supplier Associations von Toyota
132
Hypothesenkonstrukt 13
135
Fragen zum Konstrukt Vertrauen
138
Fragen zum Konstrukt Commitment
139
Messmodell des Handlungsrahmens der Balanced Scorecard 14
140
Tabelle
141
Fragen zum Konstrukt Kommunikation und Verbindung
142
Fragen zum Konstrukt Strategisches Feedback und Lernen
143
Messmodell Leistung der Zulieferer
145
Fragen zum Konstrukt Produktqualität
146
Fragen zum Konstrukt Innovation
147
Fragen zum Konstrukt Transaktionskosten
148
Fragen zum Konstrukt Zufriedenheit
150
Fragen zum Konstrukt Abhängigkeit
152
Fragen zum Konstrukt Technologische Komplexität
153
Fragen zum Konstrukt der Festlegung der 2nd TierZulieferer
154
Fragen zum Konstrukt der Förderung von interorganisationalem Lernen zwischen den Zulieferern
155
Offene Frage zu den Gründen des Lieferantenwechsels
156
Datenanalyse und Ergebnisse der empirischen Untersuchung
157
Aufteilung des Fragebogenrücklaufs nach Geschlecht
158
Aufteilung des Fragebogenrücklaufs nach Position der Probanden 158 Tabelle 37 Aufteilung des Fragebogenrücklaufs nach Land des Hauptsitzes
159
Verteilung der Unternehmen nach Umsatz
160
Regionaler Vergleich des Commitments
171
Regionaler Vergleich von interorganisationalen BSCs
172
Regionaler Vergleich von Kommunikation und Verbindung
173
Regionaler Vergleich von Strategischem Feedback und Lernen
174
Regionaler Vergleich der Leistung der Zulieferer
175
Regionaler Vergleich der Produktqualität
176
Regionaler Vergleich der Produktionskosten
177
Regionaler Vergleich des finanziellen Ergebnisses
178
Antworten der Zulieferer auf Frage 45
179
Antworten der Automobilhersteller auf Frage 45
180
Antworten der Automobilhersteller auf Frage 46
181
Diskussion und Implikationen 183
182
Zusammenfassung Ergebnisse Strukturmodell
184
Schlussbetrachtung
197
Fragebogen Zulieferer deutsch Seite 1
202
Fragebogen Zulieferer deutsch Seite 2
203
Fragebogen Zulieferer deutsch Seite 3
204
Fragebogen Zulieferer deutsch Seite 4
205
Fragebogen Automobilhersteller deutsch Seite 1
206
Fragebogen Automobilhersteller deutsch Seite 2
207
Fragebogen Automobilhersteller deutsch Seite 3
208
Fragebogen Automobilhersteller deutsch Seite 4
209
Fragebogen Zulieferer englisch Seite 1
210
Fragebogen Zulieferer englisch Seite 2
211
Fragebogen Zulieferer englisch Seite 3
212
Fragebogen Zulieferer englisch Seite 4
213
Fragebogen Automobilhersteller englisch Seite 1
214
Fragebogen Automobilhersteller englisch Seite 2
215
Fragebogen Automobilhersteller englisch Seite 3
216
Fragebogen Automobilhersteller englisch Seite 4
217
Deskriptive Auswertung der Herstellersicht
218
Evaluierung der reflektiven Messmodelle Teil 1
219
Evaluierung der reflektiven Messmodelle Teil 2
220
Faktormatrix Ausgewogenheit der Kennzahlen
221
Faktormatrix Formulierung und Übersetzung von Vision und Strategie
222
Faktormatrix Kollaboration
223
Faktormatrix Kommunikation und Verbindung
224
Faktormatrix Commitment
225
Faktormatrix Kooperation
226
Faktormatrix Strategisches Feedback und Lernen
227
Faktormatrix Innovativität
228
Faktormatrix Planung und Vorgaben
229
Faktormatrix Produktkosten
230
Faktormatrix Produkt Teilequalität
231
Faktor Matrix Zufriedenheit
232
Faktormatrix 2nd TierZulieferermanagement
233
Faktormatrix Transaktionskosten
234
Faktormatrix Vertrauen
235
AVE und IK der globalen reflektiven Variablen
236
Maxima der quadratischen Korrelation des Gesamtmodells Teil 1
237
Maxima der quadratischen Korrelation von RELQUA
238
Outer Loadings der Variablen des Konstrukts IORBSC
239
Übersicht der Gütebeurteilung der formativen Messmodelle 24
240
Bestimmtheitsmaß des Indikators DEPOEM_F_1 24
241
Bestimmtheitsmaß des Indikators FINANC_F_2 24
242
Regionaler Vergleich der Ausgeglichenheit der Abhängigkeit 24
243
Regionaler Vergleich der Dauer der HerstellerZuliefererbeziehung 24
244
Regionaler Vergleich des interorganisationalen Lernens 24
245
24
251
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Abhängigkeit Akteure anhand Anlehnung Ansatz aufgrund automobilen Automobilhersteller Automobilindustrie beispielsweise Bestimmtheitsmaß betrachteten OEM Beziehungsqualität COMLIN Commitment Deutschland USA Mittelwert Effektgröße Einflussfaktoren Ergebnisse Faktoren finanziellen Fitzek formativen Messmodelle Frage 7-Item Fragebögen Fragen zum Konstrukt Gaso General Motors Geschäftsbeziehung Goffin Gütekriterien Håkansson Handlungsrahmen Hersteller Hierbei hohe Hypothesen IMP Group Indikatoren insbesondere inter-organisationalen Balanced Scorecards Interaktion Interaktionsansätze Investitionen japanischen Kapitel Kaplan Kennzahlen Key Account Management Kommunikation Kooperation Kwon langfristige latenten Variablen lediglich Leistung der Zulieferer Lemke Lieferanten Lieferantenmanagement Markt Median Modell Multikollinearität Netzwerk Nutzung Organisationen positiven Einfluss Produkte Prozesse Qualität der Hersteller-Zuliefererbeziehung reflektiven Messmodelle Regionaler Vergleich Relationship RELQUA Resource Dependency-Ansatz Ressourcen signifikant Skala Offene Frage somit sowie Standardabweichung Stölzle Strukturgleichungsmodells Strukturmodells Supplier Satisfaction Supply Chain Management Swejczewski Toyota Transaktion Transaktionskosten Transaktionskostentheorie unsere Unternehmen unterschiedlichen Untersuchung US-amerikanischen Varianz Verband der Automobilindustrie Vertrauen Vision und Strategie Voelz Wert Deutschland USA Wertschöpfungskette Ziele Zufriedenheit Zuliefererbeziehungen Zuliefererleistung Zulieferernetzwerke Zulieferersicht Tabelle Zusammenhang Zusätzlich

About the author (2009)

Dr. Nils Asmussen promovierte bei Professor Dr. Egbert Kahle an der Fakultät Wirtschafts-, Verhaltens- und Rechtswissenschaften der Leuphana Universität Lüneburg. Er ist heute Geschäftsführer eines Unternehmens der Tourismusbranche.

Bibliographic information