Ein EDV-orientiertes Verfahren zur Berechnung der topographischen Reduktion im Hochgebirge mit digitalen Geländemodellen am Beispiel der Zentralen Anden

Front Cover
Selbstverlag Fachbereich Geowissenschaften, FU Berlin, 1999 - Science - 126 pages
0 Reviews

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Abbildung Anomalien Approximation approximiert Argentinien aufgrund Band berechnet Berechnung der topographischen Bereich des rezenten Bestimmung beträgt Bild Bouguer Bouguer-Anomalie Bouguer-Platte Choi dargestellt Darstellung Deckfläche DHM’s Dichte Dichtebestimmung Dichtemodell Dichteprovinz Dichteverteilung Dichtewerte Differenzen digitalen Geländemodellen digitales Höhenmodell Dreiecke Dreiecksvermaschung Ehrismann und Lettau Einfluss entsprechend Erdoberfläche exakte Freie Universität Berlin Gelände Geländehöhen Geländeoberfläche Geländereduktion Genauigkeit geologischen Geowissenschaften Gesteinsdichte Götze GR-3 Verfahren Gravimeterstationen gravimetrischen große GTOPO30 Hochgebirge Höhendaten Höhengitter Höhenpunkte innerhalb isostatischen isostatischen Restfeldes Kapitel Korrelation Küstenkordillere lateral liegen liegt Lithosphäre Massenreduktion maximal Messstation Methode Mittelwert mittleren Höhen Modell modellierte Modellkörper möglich morphostrukturellen Einheiten Nahbereich Nazca-Platte Nettleton-Verfahren Oberfläche Plutonite Polyeder Polyeder-Formel Polyeder-Methode Polyeder-Verfahren Polygons Profil Punkthöhen Quader Radius Reduktionsanomalien Reduktionsbeträge Reduktionsdichte Reduktionsradius Reduktionsverfahren Reduktionswerte Schwereanomalien Schwerefeld Schweremessungen Schwerewirkung Sierras Pampeanas sphärischen Station Stationshöhen Stützstellen Tabelle topographischen Korrektur topographischen Korrekturwerte topographischen Reduktion Triangulation Triangulierung Unterschied USGS variablem Dichteansatz Verteilung verwendet Vulkanismus Vulkanite Werte Westkordillere zeigt Zentralen Andenbereich zusätzliche Zylinderringsegment

Bibliographic information