Ein literaturpolitscher Kleinkrieg: Die Xenien von Schiller und Goethe

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 56 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, Humboldt-Universitat zu Berlin (Institut fur Neuere Deutsche Literatur), Veranstaltung: Schiller - Goethe - Briefwechsel, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach einer kurzen Darstellung zur Entstehung der Xenien, ihrer motivationalen Hintergrunde sowie ihrer intentionalen Ausrichtung, wird es darum gehen, den Gebrauch kriegerischen Vokabulars innerhalb des Briefwechsels und die damit verbundenen kriegsahnlichen Strategien genauer zu betrachten. Im Anschluss an die Analyse einiger ausgewahlter Xenien gegen den Musiker Johann Friedrich Reichardt, soll zum Schluss noch ein kurzer Blick auf die Rezeption der Xenien und die durch jene Kriegsgeschosse" ausgelosten sog. Anti-Xenien" gerichtet werden."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Die Xenien Entstehungshintergrund Motive und Intentionen
2
Der Xenienstreit Ein literaturpolitischer Kleinkrieg?
4
Johann Friedrich Reichardt
12
Die Gegner schießen zurück Zur Wirkung der AntiXenien
19
Nachwort
22
BIBLIOGRAPHIE
23
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information