Ein Microgrid für das Weltquartier in Hamburg‐Wilhelmsburg: Günstiger Strom und Anreiz zum Stromsparen

Front Cover
GRIN Verlag, Aug 23, 2011 - Political Science - 66 pages
0 Reviews
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Raumwissenschaften, Stadt- und Raumplanung, Note: 1,0, HafenCity Universität Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem Aufbau eines separaten Niederspannungsnetzes, auch Microgrid genannt, das - eine finanzielle Entlastung der Stromkunden erlaubt und - Chancen zur mittelfristigen, andauernden Energieeffizienzsteigerung bietet. Beim Betrieb eines Microgrid entfallen eine Reihe von Abgaben, z. B- Netznutzungsentgelte. Diese Kostenvorteile können an den Kunden weitergegeben werden. Das hier vorgestellte Tarifsystem für ein Microgrid enthält neben diesem Element noch Anreize zum Stromsparen, durch Belohnung niedrigen Verbrauchs sowie Zuschüssen zur Anschaffung neuer effizienter strombetriebener Geräte. Solch ein Tarifsystem ist jedoch nur mit einem Netzbetreiber möglich, der nicht nach Maximierung der Rendite strebt, sondern dem ein ausgeglichenes Betriebsergebnis ausreicht. Aufgrund des Kostenaufwands für den Aufbau eines Microgrids handelt es sich bei dieser Überlegung vorerst um ein Mo-dell, dessen Umsetzbarkeit im Realexperiment erprobt werden muss. Eine Anwendung wäre im Rahmen der Internationa-len Bauaustellung (IBA Hamburg) in Hamburg-Wilhelmsburg, im südlichen Reiherstiegviertel, möglich. Zurzeit wird hier u.a. eine Mehrfamilienhaussiedlung aus den dreißiger Jahren energetisch saniert und an ein Wärmenetz angeschlossen, das durch regenerativ betriebene Blockheizkraftwerke (BHKW) und Solarthermie gespeist werden soll. Der Betreiber dieser Anlage ist ein kommunales Unternehmen, Hamburg Energie, und wäre prinzipiell in der Lage, ein Microgrid parallel zum Wärmenetz aufzubauen und zu betreiben. Der bei der Wärmeerzeugung durch Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erzeugte Strom könnte, anstatt ins Verbundnetz eingespeist zu werden, an lokale Nachfrager über das Microgrid abgegeben werden. Anhand dieses Beispiels soll die Möglichkeit des wirtschaftlichen Betriebs des Microgrids, bei gleichzeitiger finanzieller Entlastung der Stromabnehmer, überprüft werden. Darauf folgend wird der Rahmen für ein Tarif- und Anreizsystem zur Steigerung der Energieeffizienz und der weiteren finanziellen Entlastung der traditionell eher finanzschwachen Haushalte des südlichen Reiherstiegviertels entwickelt. Ein derartiges Vorgehen bietet so evtl. Mittel, Mietsteigerungen durch energetische Sanierungen aufzufangen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
5
Grundlagen der Stromund Wärmeerzeugung
8
Stromnachfrage und Energieeffizienz
23
Planungen im Projektgebiet HamburgWilhelmsburg
27
Aufbau des Microgrid EnergiebunkerWeltquartier
37
Implementierung eines anreizbasierten Stromtarifs für das Weltquartier
45
Zusammenfassung und Ausblick
54

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung abrufbar Ackmann Anbieter angeboten Anreize Anreizsystem Anteil Aufbau aufgrund auszugehen BDEW Bearbeitungsstand Bewohner BHKW Blockheizkraftwerke Braunagel Bundesnetzagentur Cent Cent/kWh deutlich Deutschland dezentralen Direktvermarktung Eigene Darstellung Einsparungen Elbinsel elektrische Energieberatung Energiebunker Energieeffizienz Energieeinsparung Energieträgern Energieverbrauchs EnWG Erlöspotentiale erneuerbaren Energien Ersparnis erzeugte Strom Euro pro Jahr finanzielle Entlastung Flexstrom Gasturbine Gebäude genutzt geringen grid große günstige Hamburg Energie Hamburg GmbH 2010 HamburgWilhelmsburg Haushaltsgeräte hohe insgesamt jährlich Kilowattstunde könnte Konzessionsabgaben Kosten kWh/a KWKAnlagen letzter Zugriff lokalen Mehrfamilienhäusern Microgrid Mieter möglich muss Nahwärmenetz Netz Netznutzungsentgelte Niederspannungsnetz Nutzung Photovoltaikanlagen Privathaushalte Projekt Projektgebiet Quartier Referenzhaushalt Regelenergie regenerativen Reiherstiegviertel Reinerlös SAGA GWG Sanierung siehe Kapitel Smart soll sollte sowie sozialen Stirlingmotor Stromanbieter Strombedarf Strombezug Stromerzeugung Stromkosten Stromkunden Stromnachfrage Stromnetz Strompreis Stromrechnung Stromsparen Stromtarifs Stromverbrauch Stromversorgung südlichen Reiherstiegviertel Tabelle Tarif thermische Varianten Vattenfall Verbrauch Verbundnetz Versorgung Wärme Wärmebedarf Wärmenetz Wärmespeicher Wärmeversorgung Waschmaschine Weltquartier Weltstromtarif Wilhelmsburg wirtschaftlich Wohneinheiten Wohnungen zehn Prozent zusätzlich zwei

Bibliographic information