Ein Realist mit Idealen--der Völkerrechtler Karl Strupp (1886-1940)

Front Cover
Nomos, 2003 - International law - 426 pages
0 Reviews

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Völkerrechtsgeschichtliche Arbeiten
1
Interdependenz der Staaten contra staatliche Souveränität
11
Biographische Notizen zu Kindheit Studium und Referendariat
19
Die historische Betrachtung des Völkerrechts
38
Der junge Karl Strupp
44
Strupps persönliche Einstellung zum Ersten Weltkrieg
50
Der Einmarsch deutscher Truppen in Belgien 1914
72
Strupp und der Erste Weltkrieg
91
Resonanz auf das Wörterbuch
201
Biographische Notizen zu Strupps Wirken auf internationaler
211
Die Verträge von Locarno
221
Kelloggpakt
229
Charakteristika der Behandlung von Kriegsvorbeugungsverträ
239
Die Institutionen internationaler Schiedsgerichts und Gerichts
263
Universelles und partikuläres Völkerrecht
270
Grundsatzfragen des Völkerrechts
281

Überblick über die Monographie Das völkerrechtliche Delikt
99
Die Unterscheidung zwischen direkter und indirekter Staaten
105
Verschulden
117
Ausschluß der Rechtswidrigkeit das völkerrechtliche Notrecht
135
Das Notrecht im Krieg
150
Strupp und das völkerrechtliche Delikt
156
Biographische Notizen zur Laufbahn Strupps an der Frankfurter
161
Lehrbücher Strupps
175
Wissenschaftliche Untersuchung über die Situation des Völker
188
Existenz und Geltungsgrund des Völkerrechts
300
Die Rechtsquellenlehre
314
Verhältnis von Völkerrecht und nationalem Recht
320
Schlußbetrachtung
335
Anhang Die Schüler Karl Strupps
345
Bibliographie Karl Strupp
351
Quellenverzeichnis
381
Copyright

Bibliographic information