Ein Vergleich zwischen Theresgen in Sophie Albrechts "Theresgen" und Luise in "Kabale und Liebe" von Friedrich Schiller

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Freie Universitat Berlin (Institut fur deutsche und niederlandische Philologie), Veranstaltung: Dramen von Autorinnen des spateren 18. Jahrhunderts, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der folgenden Arbeit soll versucht werden, einen Vergleich zwischen Theresgen in Johanne Sophie Albrechts Stuck Theresgen aus dem Jahre 1781 sowie Luise Miller in Friedrich Schillers Kabale und Liebe, das 1784 erschien, zu ziehen. Besonders berucksichtigt werden sollen dabei die Beziehungen der Tochter Theresgen und Luise zu den Vatern Heinrich und Musikus Miller. Zuvor werden jedoch einige einfuhrende Bemerkungen zu den Werken und Autoren gemacht, wobei das Hauptaugenmerk auf die unbekanntere Sophie Albrecht gerichtet sein wird."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 14 - Die Zeit meldet sich allgemach bei mir, wo uns Vätern die Kapitale zustatten kommen, die wir im Herzen unsrer Kinder anlegten — Wirst du mich darum betrügen, Luise? Wirst du dich mit dem Hab und Gut deines Vaters auf und davon machen?
Page 12 - Laß mich die Heldin dieses Augenblicks sein - einem Vater den entflohenen Sohn wieder schenken - einem Bündnis entsagen, das die Fugen der Bürgerwelt auseinander treiben, und die allgemeine ewige Ordnung zu Grund stürzen würde...
Page 13 - Ich habe einen Vater, der kein Vermögen hat, als diese einzige Tochter - der morgen sechzig alt wird der der Rache des Präsidenten gewiß ist FERDINAND fällt rasch ein [Der uns begleiten wird.] Darum keinen Einwurf mehr, Liebe.
Page 5 - Sturm und Drang — weiblich: Eine Untersuchung zu Sophie Albrechts Schauspiel Theresgen...
Page 5 - Unaufhörlich Lenz gelesen ...". Studien zu Leben und Werk von JMR Lenz.
Page 6 - Anfang an als typische Melancholikerin, die von der Erde, dem Herbst, dem Abend und den Dingen beherrscht wird. 16 Entsprechend wird sie charakterisiert, die melancholischen Merkmale tragend. 17 Albrecht hat hier laut Hoff ein Krankheitsbild angegeben, das als zeitgenössischer Topos als „LiebesMelancholy", aber auch „Mutterwuth" und „Muttertollheit
Page 5 - Aufteilung des dramatischen Bereichs auf die Geschlechter: die Gemütsverfassung des Melancholischen und des Erhabenen findet sich im Trauerspiel, die des Schönen im Lustspiel wieder.
Page 18 - Kabale und Liebe — ein Drama der Aufklärung? Mit Beiträgen von Peter-Andre Alt und Hans-Jürgen Schings. Marbach am Neckar. 1999. Vgl. hierzu Zymner: Schiller. S. 54. Dagmar v. Hoff: Inszenierung des Leidens. Lektüre von JMR Lenz' „Der Engländer" und Sophie Albrechts „Theresgen".
Page 6 - Muttertollheit" bekannt war. Das Frauenzimmerlexikon von 1775 schreibt, dass, wenn sich ein „Frauenzimmer allzustarke Liebesideen und brünstige Phantasien dergestalt macht und einprägt, darüber aberwitzig schotenthöricht und verrückt werden

Bibliographic information