Ein Vergleich zwischen Goethe und de Brosses: Neapel in der Literatur des 18ten Jahrhunderts

Front Cover
GRIN Verlag, Dec 22, 2010 - Literary Criticism - 24 pages
0 Reviews
Die Studienarbeit thematisiert die Italienreisen im 18. Jahrhundert. Dabei werden zunächst allgemeine Aspekte der Reisetätigkeit beschrieben und besonders der Kontrast zur „heutigen Reise“ (im Sinne von Tourismus) dargestellt. Basierend auf diesen Informationen zieht die Arbeit zwei bedeutende Vertreter des 18. Jahrhunderts als Vergleich heran. Zum einen wird Charles de Brosses , ein französischer Rechtsgelehrter und Freund des Vaters von Goethe betrachtet, der seinerzeit eine „Grand Tour“ durch Italien beschreitete. Zum anderen wird im Kontrast dazu Johann Wolfgang von Goethe betrachtet, der einige Jahre später eine ähnliche Reise, auf den Spuren seines Vaters, unternahm. Beide Unternehmungen unterscheiden sich in ihrer Beschreibung und ihrer Wahrnehmung durch die Akteure. In der vorliegenden Arbeit werden die Unterschiede aufgezeigt und sowohl anhand kultureller, epochaler, als auch persönlicher Unterschiede skizziert. Als Themenschwerpunkt nutzt die Arbeit dabei den Vergleich anhand einer der wichtigsten Städte des 18ten Jahrhunderts, die von beiden Autoren bereist wurden: Neapel. Diese wird unter Berücksichtigung der beiden Reiseberichte beschrieben, Differenzen werden interpretiert und auf epochale und persönliche Eigenschaften zurückgeführt.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information