Eine Analyse von Robert Walser: "Jakob von Gunten. EinTagebuch"

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 29, 2009 - Literary Criticism - 6 pages
0 Reviews
Essay aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Universidade da Lisboa, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Erziehungsroman Jakob von Gunten, geschrieben von Robert Walser, schildert aus der Ich-Perspektive in tagebuchartiger Form die Erfahrungen und Erlebnisse eines Heranwachsenden, der als Zögling in eine Knabenschule, das Institut Benjamenta, eintritt. Der nicht kohärente Plot setzt ohne Einleitung an einem nicht näher auszumachenden Zeitpunkt ein und endet damit, dass der Protagonist Jakob mit dem Institutsvorsteher die Schule verlässt. Jakob von Gunten ist wie der Literaturkritiker Martin Walser eins sagte „ein Entwicklungsroman”, in dem die Hoffnungslosigkeit und Unangepasstheit des Ichs an die moderne bürgerliche Lebenswelt und ihre Ideale im Vordergrund steht. Denn hinter der oftmals ironisch-heiteren Schreibweise und Einfachheit des Autors verbirgt sich ein düsterer Inhalt, der von existentiellen Ängsten unterlegt ist.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Bibliographic information