Eine Interpretation von Georg Friedrich Puchtas "Cursus der Institutionen"

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 14, 2011 - Law - 14 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Jura - Sonstiges, Note: 10 Punkte, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Sprache: Deutsch, Abstract: Georg Friedrich Puchta konnte als herausragender Dogmatiker eine Vielzahl von Publikationen und Werken hervorbringen. Vor allem auf dem Gebiet der Rechtstheorie, dem römischen Zivilrecht und der römischen Rechtsgeschichte konnte er sich profilieren. In seinem großen zweibändigen Werk "Cursus der Institutionen" (1841/42) widmete sich Puchta der römischen Rechtsgeschichte.So prägte Puchta in seinen Werken wichtige Neologismen wie den Volksgeist oder die Begriffsjurisprudenz. In dieser Hausarbeit werden Rechtsbegriff, Rechtsaufgaben, wirtschaftliche und soziale Überzeugungen sowie Ansätze zur Entstehung des Rechts nach Georg Friedrich Puchta erörtert.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information