Eine Untersuchung zu Jugend und Politik – empirische Befunde

Front Cover
GRIN Verlag, Apr 29, 2008 - Political Science - 39 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Didaktik, politische Bildung, Note: 1,7, Universität Koblenz-Landau (Institut für Sozialwissenschaften, Abteilung Politikwissenschaft), Veranstaltung: Lehrforschungsprojekt, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Vorliegende Hausarbeit dient dazu, einen knappen Überblick über Jugendliche in Deutschland und deren Einstellung zu Politik zu geben. Dieses Ziel wird durch diese Hausarbeit verfolgt. Im ersten inhaltlichen Abschnitt, dem größten Teil dieser Hausarbeit, werden anhand der Subdimensionen „allgemeines politisches Interesse“, „politische Positionierung“ und „Einstellungen zu Demokratie und Gesellschaft“ verschiedene Aspekte der Einstellungen Jugendlicher in Deutschland betrachtet. Des Weiteren werden die Jugendlichen mit ihren Einstellungen anhand von vier Kriterien typologisiert. Anschließend wird kurz auf die wichtigste Informationsquelle in Bezug auf Politik eingegangen, das Fernsehen. Da ausländische Jugendliche besonders in städtisch geprägten Regionen vertreten sind, werden sie ebenfalls, wenn auch knapp, behandelt. Auf aktuelle tagespolitische Themen wird in dieser Hausarbeit nicht eingegangen, denn erstens sind diese Aspekte – Nomen est Omen – kurzfristigen Änderungen unterworfen, zweitens ist es aufgrund des begrenzten Seitenumfangs nicht möglich, auch noch diese Inhalte umfassend zu behandeln. Als Hauptquellen fungieren zwei Studien, die Shell-Studie aus dem Jahr 2002 und das DJI-Jugendsurvey aus den Jahren 1992 und 1997. An ihnen lehnt sich die Gliederung dieser Hausarbeit an.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

18 Jahre Frage 2.1 Allgemeines politisches 2.2.1 Persönliche Links-Rechts-Positionierung 2.3 Einstellungen 2.3.4 Gesellschaftliche Partizipation Abbildung Abstrakte Akzeptanz Akzeptanz der Demokratie Allgemeines politisches Interesse beiden Volksparteien bspw Bundestagswahl beteiligen Bundeswehr Bürgerinitiativen CDU/CSU Clusteranalyse Demokratie als Staatsform Demokratie in Deutschland Demokratie und Gesellschaft deutlich Deutschland Dimensionen eher zufrieden Einstellungen zu Demokratie Fernsehen Gaiser Gaiser/de Rijke 2001 Genannte Gruppierungen Gesamtbevölkerung Gewerkschaften Grafik Gruppierungen und Initiativen gute Staatsform Hauptschulen Hausarbeit höher Informelle Gruppierungen institutionalisierten Bereich JMP-Studie Jugendliche dieser Gruppe Jugendlicher im Alter Jugendlicher zur Politik Junge Migranten Kategorien konkrete Akzeptanz Landtagswahlen Menschenrechtsgruppen Mitwirkungsbezogene Jugendliche Nahestehende politische Parteien neuen Bundesländern nivellieren Ordnungsorientierte Jugendliche ostdeutschen Jugendlichen Ostdeutschland politisch interessiert politische Positionierung Politisches Interesse Jugendlicher potenzielle Wahlbeteiligung Punktuelle Beteiligungsaktionen Realschule Republikaner Rheinland-Pfalz Saarland Schneekloth 2003 Shell Shell-Studie Sozialstruktur stärker Tagesthemen Umweltschutzgruppen unzufrieden Vertrauen in gesellschaftliche Vertrauen in Institutionen vier Faktoren Wahlbeteiligung Jugendlicher wahrscheinlich N wahrscheinlich weniger Westdeutschland Zeitreihe zufrieden eher Zustimmung

Bibliographic information