Eine vergleichende Darstellung der britischen Limited und der deutschen GmbH einschließlich aktueller gesellschaftsrechtlicher Entwicklungen

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 1,7, Leuphana Universitat Luneburg, Veranstaltung: Methoden des Rechts, 24 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die beliebteste Rechtsform des deutschen Mittelstandes, die Gesellschaft mit beschrankter Haftung (GmbH), hat seit einigen Jahren Konkurrenz durch die britische private company limited by shares (Limited) bekommen. Diese existiert freilich sehr viel langer, ist aber erst im Rahmen der Rechtsprechung des EuGH in den Jahren 1999 - 2003 zur wirklichen Alternative geworden. Der Grund dafur liegt darin, dass der EuGH in seinen Entscheidungen Centros, Uberseering und Inspire Art die bisher in der Bundesrepublik verfolgte Sitztheorie als gemeinschaftsrechtswidrig abtat und der Grundungstheorie den Vorzug gab. Nach der Sitztheorie des BGH war die Rechtsfahigkeit einer Gesellschaft nach dem Recht zu beurteilen, an dem sie ihren tatsachlichen Verwaltungssitz hat, d. h. an dem Ort an dem die grundlegenden Entscheidungen der Unternehmensleitung effektiv in laufende Geschaftsfuhrungsakte umgesetzt werden . Dadurch wurde einer Ausbreitung von "Billig - Gesellschaften begegnet, allerdings auch die Freizugigkeit serioser Gesellschaften eingeschrankt . Im Rahmen der Grundungstheorie kann eine in einem beliebigen Mitgliedstaat wirksam gegrundete Gesellschaft jedoch ihren Hauptsitz frei in andere Mitgliedsstaaten verlegen, ohne dass dieser Zuzugsstaat ihre Neugrundung nach seinem Recht verlangen darf . So wurden vollig neue Moglichkeiten eroffnet, da es nun moglich war lediglich einen Briefkasten in Grobritannien zu unterhalten, von Deutschland aus tatig zu sein und trotzdem dem Recht des Vereinigten Konigreiches zu unterliegen. Der Trend zur Limited macht sich bemerkbar. So gab es im Jahre 2004 ca. 15.000 in Deutschland tatige Limited im Vergleich zu 800.000 deutschen Kapitalgesellschaften . Im Jahre 2005 wur
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

akademische Texte aktueller gesellschaftsrechtlicher Entwicklungen Articles of Association beschränkter Haftung Birmingham Corporation 1939 Breitenstein/Meyding britischen Limited Bundesgerichtshof Companies House Cov Lewellin 1957 Darstellung der britischen deutschen GmbH einschließlich Deutschland tätige Limited director EGBGB einschließlich aktueller gesellschaftsrechtlicher Eintragung elektronische Handelsregister England Entscheidungen ergibt EuGH EuGVVO EuInsVO europäische Privatgesellschaft Europarechtliche Entwicklungen EuZW Existenzgründer Firestone Tyre Frederik Wendisch Genossenschaftsregister sowie Gerichtsstand Gesellschaftsform gesellschaftsrechtlicher Entwicklungen GRIN Gesellschaftsrechtsreform Gesellschaftsvertrag bzgl Gilford Motor Gläubiger GmbH-Recht GmbHG erforderlich GmbHR GRIN Verlag Großbritannien Gründung Gründungskosten Gründungstheorie Haftungsbeschränkung Heinz Insolvenz Inspire Art Jahre Jahresabschluss Jones v Lipman juristische Person Knight Ltd Liquiditätsschwäche Lüneburg Mindeststammkapital Mitgliedstaat MoMiG Motor Co Ltd neuen GmbHG notariellen Beurkundung Rechtsprechung Rechtsquellen dienen Registergericht Registrar Rubber Cov Lewellin Schritt ins Unternehmertum secretary Sitztheorie Somit sowie das Unternehmensregister Stammkapital StBA Stone & Knight Tyre & Rubber Unternehmen Unterschiede der Rechtsformen vergleichende Darstellung Verwaltungssitz Voluntary Liquidation Wendisch Eine vergleichende Wirtschaftsprüfer Zeitschrift Zweigniederlassung

Bibliographic information