Eine neue Geschichte: Die Reise durch eine verlorene Welt

Front Cover
epubli, Feb 14, 2013 - Fiction - 504 pages
0 Reviews
Jahrzehnte sind vergangen. Der Mann in den Bergen, der auf seltsame Weise jung geblieben ist, was der Katastrophe zuzuschreiben wäre, in die die Welt stürzte, begibt sich auf die Reise ins Tal. Er will sehen, was es da noch gibt. Es ist eine Suche nach den halbvergessenen Dingen, und auch nach sich selbst. Die Welt aber, die er vorfindet, ist verwüstet, verformt, anders, sie ist ihm fremd geworden. Dennoch sind es fantastische neue Erfahrungen, über die er schreiben kann, in seinem Bericht, den er am Ende der Reise auf dem Rechner eines lange Gewesenen verfasst. Er nennt diesen den Tüftler, da der aus den Trümmern seiner zerstörten Welt dieses Gerät entwickelt hatte. Und es ist keinesfalls alles tot. Zum Teil sind wunderbare neue Formen entstanden. Vor allem die Pflanzenwelt scheint profitiert zu haben. Und natürlich gibt es noch Menschen, neugeborene und einige aus der alten Zeit, gute und nicht so gute, angepasste vor allem. Aber die Menschen herrschen nicht mehr. Übel zu erfahren sind die Reste vom Alten. Die langen Jahre in den Bergen sieht der Reisende einem Inselleben gleich, und die Gedanken sind daher oft bei Robinson, der zurück in die Heimat wollte. Diese aber existiert nicht mehr. Und so bleibt der Mann am Ende dort, wo die fernen Horizonte Grenzen setzen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Common terms and phrases

Bibliographic information