Einfluß von modifiziertem Fasten mit 'Modifast' und 'Bionorm' auf die Fettsäurenmuster von Serum- und Gewebslipiden

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 146 pages
0 Reviews
Doktorarbeit / Dissertation aus dem Jahr 1985 im Fachbereich Medizin - Innere Medizin, Note: Magna cum Laude, Universitat Ulm (Innere Medizin II), 54 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Zielsetzung: In der vorliegenden Arbeit wurde untersucht, ob eine 4 Wochen dauernde Modifast(r) -Therapie einen Einfluss auf das Fettsaurenmuster in den funf Hauptlipidfraktionen (Phospholipide, Diglyzeride, Freie Fettsauren, Triglyzeride und Cholesterinester) des Blutserums hat. Eine Tagesration dieser Modifast(r) - Zubereitung (= Ulmer Trunk III) enthalt u.a. 7 g Fett, davon sind 3,5 g essentielle Fettsauren. Ausserdem wurde untersucht, ob nach 4 Wochen im Fettgewebe Veranderungen stattfinden. Dazu wurden zwei verschiedene Bionorm(r) - Zubereitungen verwendet. Entweder mit dem Zusatz von 8,5 g Fett pro 100 g Substanz, davon 4,5 g essentielle Fettsauren, oder mit nur 2 g Fett pro 100 g Substanz und keine essentielle Fettsauren. Methoden: Alle Proben wurden fur die Dunnschichtchromatographie aufbereitet, in Hauptlipidfraktionen getrennt und dann mittels Gaschromatographie die einzelnen Fettsauren und ihr Verhaltnis zueinander bestimmt. Ergebnisse: Die Arachidonsaure nimmt in der Phospholipidfraktion deutlich hohere Werte an als in der Literatur beschrieben. Die Ursache konnte in einer erhohten Prostaglandinbildung liegen. Weiter fanden wir bei der Stearin- und Linolsaure einen negativen Trend von ca. 10 % des Ausganggehaltes pro Woche, der aber klinisch nicht relevant ist. In der Diglyzeridfraktion fanden keine Veranderungen des Fettsaurenmusters statt. Wir fanden aber deutliche Musterunterschiede zu den Triglyzeriden, was die Eigenstandigkeit dieser Fraktion bestatigt. In der Fraktion der freien Fettsauren fanden keine Veranderungen des Fettsaurenmusters statt. Es bestand aber ein deutlicher Unterschied zum Fettsaurenmuster von normalgewichtigen Personen. In der Triglyzeridfraktion stieg die Arachidonsaure leicht an. Wahrscheinlich durch die erhohte Li
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

A Einleitung
3
G Hilfsmittel
16
Prozentuale Fettsäurenverteilung im Blutserum
37
O Diskussion der Ergebnisse
61
R Anhang zur statistischen Auswertung
78
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 73 - Dayton S, Hashimoto S. Dixon W. Pearce ML. Composition of lipids in human serum and adipose tissue during prolonged feeding of a diet high in unsaturated fat.
Page 132 - DF SUM OF SQUARES MEAN SQUARE F VALUE PR > F MODEL 1...

Bibliographic information