Einsatz von Auktionen im Beschaffungsmanagement: Erfahrungen aus der Einkaufspraxis und die Verbreitung auktionstheoretischer Konzepte

Front Cover
Gabler Verlag, May 15, 2008 - Mathematics - 236 pages
Viele Industrieunternehmen der westlichen Hemisphäre sahen sich in den vergan- nen Jahren einem wachsenden Druck zur Senkung der Herstellungskosten ausgesetzt. Die Gründe hierfür sind vielfältig: Vielfach sind die Renditeanforderungen der Unt- nehmenseigentümer gestiegen, ohne dass dem ein entsprechender Preiserhöhun- spielraum an den relevanten Märkten gegenüberstand. Auch gestiegene Rohstoffk- ten konnten häufig nur begrenzt an die Abnehmer weitergereicht werden, weshalb Kostensenkungen in anderen Bereichen angestrebt wurden. Schließlich sind in vielen Branchen neue Anbieter aus Schwellenländern in die Märkte eingetreten und haben den Wettbewerbs- und damit den Kostendruck bei den „Platzhirsch“-Unternehmen der Industrieländer erhöht. Hinsichtlich des Kostenbewusstseins hat deshalb in den vergangenen Jahren in vielen Unternehmen ein Prozess des Umdenkens eingesetzt. Unter dem wachsenden Druck zur Senkung der Herstellungskosten stellt sich die Frage, wie Marktbeziehungen im B2B-Segment so organisiert werden können, dass Einkaufspreise nah bei den Grenzkosten des Zulieferers liegen. Die Lösung wird - nehmend in der Anwendung des Auktionsmechanismus als Alternative zu tradition- len bilateralen „Face-to-face“-Verhandlungen gesehen. Trotz der offensichtlichen Kostenvorteile, die der Einsatz des Auktionsmechanismus für das Beschaffungswesen generiert, konkurriert dieses Instrument der Preisfindung nach wie vor mit der t- ditionellen bilateralen „Face-to-face“-Verhandlung zwischen Unternehmen und - lieferfirma. Es stellt sich somit die Frage nach der unternehmensinternen Akzeptanz von Auktionen als Instrument zur Gestaltung der Zulieferbeziehungen.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

About the author (2008)

Dr. Tilman Eichstädt promovierte bei Prof. Dr. Wilfried Siebe am Lehrstuhl für Mikroökonomie der Universität Rostock. Er ist Senior Berater bei McKinsey & Company in Berlin.

Bibliographic information