Einschulungsdiagnostik, eine kritische Bestandsaufnahme

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 36 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Psychologie - Diagnostik, Note: 1,9, Universitat Augsburg (Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fakultat), Veranstaltung: Einfuhrung in die padagogische Diagnostik, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ist mein Kind bereits so weit um eingeschult zu werden?" Dies ist eine zentrale Frage die oft an Padagogen in den Arbeitsfeldern Grundschule oder Kindergarten gestellt wird. Die Antwort auf diese Frage zu finden, insofern es uberhaupt eine einzige, richtige geben kann, ist mehr als schwierig und fordert viel Sachverstand, Fingerspitzengefuhl und personliche Erfahrung. Den Padagogen hier eine Hilfestellung zu geben, um zutreffende Prognosen erstellen zu konnen, ist die Aufgabe der padagogischen Diagnostik. Der richtige Start in die Schullaufbahn und die fruhzeitige Erkennung eventuell vorhandener Defizite aber auch von vorhandenen Starken, kann meiner Einschatzung nach gar nicht wichtig genug angesehen werden. Sicher ist auch die Phase des Ubertritts an weiterfuhrende Schulen oder in das Berufsleben von grosser Bedeutung, doch der Grundstein hierfur wird zu Beginn gelegt. Deshalb mochte ich mich im Folgenden mit der Frage auseinandersetzen welche Hilfsmittel die padagogische Diagnostik den Menschen an die Hand gibt die zuverlassige Prognosen abgeben sollen und wie sich diese Hilfsmittel im Laufe der Zeit verandert haben. Ausserdem mochte ich mich der Frage zuwenden, inwiefern zuverlassige Prognosen uberhaupt moglich sind und auch die meiner Meinung nach wichtigere Frage, ob diese Prognosen uberhaupt wunschenswert sind soll nicht ausgeblendet werden. Doch noch einmal zuruck zur Eingangs gestellten Frage: Schulreife oder Schulfahigkeit? Diese beiden Begrifflichkeiten spiegeln bereits die Entwicklung des theoretischen und gesellschaftlichen Hintergrundes der zugehorigen diagnostischen Methoden wieder. Wahrend das Wort reife" einen Zustand meint, der eigentlich nicht aktiv erworben werden kann, sonde"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

70er Jahr älteren diagnostischen Aspekt aufgrund Auswertung Bereich bereits Beschreiten besonders wünschenswert besser Bestandsaufnahme GRIN Verlag Chance Datenmaterial Defizite dennoch diagnostische Instrumente Didaktische Differenzierungsentscheidung didaktischen Differenzierung Einflussfaktoren Einschätzung Einzeluntersuchung Eltern Elterngespräch emotionaler entsprechenden Entwicklungsstand erfassen Erstellung Florian Rößle Einschulungsdiagnostik Forderungen Frage frühzeitig erkennen geeignet gegebenenfalls geistige Entwicklung Gestaltgliederungsfähigkeit gesunde Menschenverstand Grundschule Hierbei individuellen Lernvoraussetzungen Informationen Ingenkamp Intervention Kammermayer Kieler Einschulungsverfahren Kindergarten kognitive Konzept der Schulreife körperliche und geistige Krapp/Mandl kritische Bestandsaufnahme GRIN Kritische Überlegungen Lehrzielhierarchien Leistungsverhalten Lernstörungen Lernvoraussetzungen der Schüler Lernwegdifferenzierung Mandl in Klauer Methodendifferenzierung möchte ich kurz möglich Neuere Annahmen Ökosystem Ökosystemischen Ansatz pädagogische Diagnostik politische Entscheidungen Prinzipiell sollen Prognosen überhaupt prognostiziert relativ schnell relevanter richtigen Zeitpunkt schließlich schrittweise Schüler eingeschult Schullaufbahn Schulreife oder Schulfähigkeit Schulreifekonzept von Kern Schwächen selektiven Aufnahmeentscheidung Seminar soll das Kind sozialer Sprachverständnis Test theoretischen Hintergrund Unterricht Unterrichtsspiel unterschiedliche Verfahren Voraussetzungen vorhandene Vorläuferfertigkeiten weitere wiederum Wirtz Zeitpunkt der Einschulung zugrunde Zunächst zuverlässige Prognosen zuwenden

Bibliographic information