Elektronische Vergabe

Front Cover
GRIN Verlag, Apr 16, 2003 - Law - 13 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Jura - Öffentliches Recht / VerwaltungsR, Note: gut (13 Punkte), Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer (ehem. Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer) (Verwaltungslehre), Veranstaltung: E-Governance, Sprache: Deutsch, Abstract: Nicht nur im Volumen sondern auch rein anteilsmäßig ist der Einkauf der öffentlichen Hand durch signifikante Zahlen geprägt. Dabei liegt das Beschaffungsvolumen für Dienstleistungen national bei ca. 250 Milliarden Euro und erreicht EU-weit sogar 720 Milliarden Euro.1 Rechnet man diese Zahlen auf das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um, so erreicht die öffentliche Beschaffung national einen Anteil von 13 % bzw. 11,5 % EU-weit am BIP.2 Allein von 1996 bis 2000 ist das Auftragsvolumen national um 172 % gestiegen.3 Die Tendenz setzt sich auch EU-weit fort. Die Liste der nachgefragten Leistungen ist sehr heterogen. Die Beschaffung der öffentlichen hand Reicht von der einfachen Büroausstattung bis hin zur schlüsselfertigen Erstellung eines Klinikums. 4 Hier eröffnet der Einsatz neuer internetgestützter Beschaffungsinstrumente (E-Procurement) und neuer Medien erhebliche Einsparungsmöglichkeiten bei den Transaktionskosten von Einkaufspreisen sowie neue Chancen in der organisatorischen Entwicklung.5 1 Boesen, Kommentar zum Vergaberecht Einleitung Nr. 8 2 Blumenthal, in: Beschaffung im öffentlichen Bereich – Spezifika und Entwicklungstendenzen, Jahrbuch der Beschaffung 2000, Frankfurt am Main 2000. 3 Beschaffungsamt des Bundesministerium des Inneren. Jahresbericht 2000 4 Lampe in VOL Handbuch, München 1997, Leitfaden a I
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

250 Milliarden Euro Abgabe der Angebote Ablauf der Angebotsfrist Abschluß von Verträgen Abschnitte des Vergabeverfahrens allgemein zugängliche Amt für amtliche amtliche Veröffentlichungen Angaben enthalten Angebot auf elektronischem Auftraggeber die Abgabe Auftragsvergabe Baukoordinierungsrichtlinie Bauleistungen Bekanntmachung Beschaffungsvolumen Bewertung Bieter Bundesministerium für Wirtschaft daher Digitale Angebote digitale Signaturen E-Commerce Richtlinie E-Mail-Verkehr Einkaufspreis Einsparungspotential elektronische Angebote elektronische Beschaffung elektronischem Wege elektronischen Angebotsabgabe elektronischen Vergabe EU-weit Europäischen Gemeinschaft Europäischen Parlamentes Europarechtlich Fernschreiben gemeinschaftliche Rahmenbedingungen gewerbsmäßig Tätige grundsätzlich möglich Höfler Internet inverse Auktionen Jahrbuch der Beschaffung Kenntnisnahme Mindeststandard Mitgliedstaaten national öffentliche Beschaffung öffentlichen Auftraggeber öffentlichen Bereich öffentlichen Hand positive Preiseffekte Potentiale qualifizierte elektronische Signaturen Rahmenbedingungen für elektronische rechtliche Rechtssysteme reduzierter Bearbeitungsaufwand Schinzing schriftlich Signatur im Sinne Signaturrichtlinie technische Lösungen übermittelten Angebote Übermittlung der Vergabeunterlagen Übermittlung per E-Mail übrigen Abschnitte Vergabe öffentlicher Aufträge Vergabebekanntmachung Vergaberecht Vergaberechtsänderungsrichtlinie Vergabeverordnung veröffentlichen Veröffentlichung der Europäischen Veröffentlichungsform Verschlüsselung Verwendung elektronischer Verträge VOB/A vollständiges Angebot Weiterleitung Wirtschaft und Technologie Zulässigkeit

Bibliographic information