Empathie und Distanz: zur Bedeutung der Übersetzung aktueller Literatur im interkulturellen Dialog

Front Cover
Ernest W. B. Hess-Lüttich, Joachim Warmbold
Lang, 2009 - Language Arts & Disciplines - 331 pages
0 Reviews
Bei vielen Germanisten, die an interkulturellen Fragen interessiert sind, nimmt seit jeher die bersetzung – und hier auch die literarische bersetzung – einen zentralen Platz ein in der Beschreibung ihrer relevanten Gegenst nde. Daher setzt sich der Band zum Ziel, interkulturelle Probleme der bersetzung, des bersetzens, der bersetzerausbildung, der translatorischen Theorie und Praxis insgesamt in ihrem ganzen Facettenreichtum zum Gegenstand der Diskussion zu machen und aus den unterschiedlichsten Perspektiven zu beleuchten. Dazu geh rt z. B. nicht nur die Diskussion der Frage, was eigentlich ‘deutsch’ sei an der deutschsprachigen Literatur der Gegenwart, ob und vielleicht inwiefern sie wirke oder wirken k nne als Indikator gesellschaftlicher Ver nderungsprozesse, sondern auch eine kritische Er rterung des gegenw rtigen Stands und der sich abzeichnenden Probleme in der Ausbildung des bersetzernachwuchses an den Universit ten und Hochschulen.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Altan Alperen Ankara Türkei
75
HansChristoph Graf v Nayhauss Karlsruhe Deutschland
95
Nazire Akbulut Ankara Türkei
129
Copyright

10 other sections not shown

Common terms and phrases

About the author (2009)

Die Herausgeber: Ernest W. B. Hess-Luttich ist Ordinarius fur Germanistik (Sprach- und Literaturwissenschaft) an der Universitat Bern (Schweiz) und Extraordinarius an der University of Stellenbosch (Sudafrika). Seine Forschungsschwerpunkte liegen vor allem im Bereich der Dialog- und Diskursforschung. Er hat ca. 40 Bucher geschrieben oder herausgegeben und uber 300 Aufsatze verfasst. Er ist Prasident der Gesellschaft fur Interkulturelle Germanistik und lehrte als Gastprofessor an Universitaten auf allen Kontinenten.
Joachim Warmbold ist Senior Lecturer an der Universitat Tel Aviv (Israel) und leitet dort den Fachbereich Deutsch in der Fremdsprachenabteilung. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Kolonialliteratur und der ehemaligen deutschen Kolonien in Afrika. Gegenwartig arbeitet er an einer Publikation zum Thema The Jewish Presence in German Colonial Africa.