Entomologisk Tidskrift, Volumes 21-22

Front Cover
Jacob Spångberg, 1900 - Entomology
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Popular passages

Page 185 - A MANUAL OF INJURIOUS INSECTS, with Methods of Prevention and Remedy for their Attacks to Food Crops, Forest Trees and Fruit, and with a short Introduction to Entomology.
Page 210 - Londres, 1886. pour chaque espèce, l'efficacité de ces caractères auxquels on attribue un rôle protecteur. Il ne suffit pas, par exemple, de dire que certaines plantes sont vénéneuses; il faut encore prouver que les animaux, guidés par cette expérience héréditairequi s'appelle l'instinct, n'y touchent réellement pas. Car s'ils mangeaient ces planles maigre leur toxicité, il en résulterait bien un dommage pour eux, mais aucun profit pour les plantes.
Page 28 - Pilztnyceliums von Bedeutung beim Zusammenkitten des Baumaterials. — Falls die Ameisen sich nicht von den extramatrikularen Pilzhaaren ernähren, ist es schwierig, die Bedeutung derselben einzusehen. Wie bekannt, ist es den Ameisen nicht leicht, an glatten geneigten Flächen zu gehen, weil sie keine Saugorgane an den Füßen haben, und man möchte deshalb glauben, daß der kurze und dichte Flaum die Bedeutung hat, das Laufen der Ameisen an den Kammerwänden zu erleichtern. Hierfür scheint der...
Page 227 - Ueber die Vertheilung des Gerbstoffs in den zweigen und Blättern unserer Holzgewächse. Halle a. S., 1876. GS PEYREMOL, EMILE. De l
Page 28 - ... werden. Die Hauptbedeutung des Pilzes dürfte indessen eine andere sein. „Sein intramatrikulares Mycel, das nach allen Richtungen die aus zerkauten Pflanzenteilen oder aus Sandkörnchen bestehende Wand der Kammern durchwächst, hat vermutlich etwa dieselbe Bedeutung, wie das Schilfrohr im Bewurf unserer Hauswände, oder wie das Langstroh im Lehm, nämlich zusammen mit dem von den Ameisen gelieferten Mörtel, das feine Baumaterial zusammenzubinden und somit die Wände fester zu machen. Bei Kultur...
Page 28 - ... aufsucht. Immerhin trifft man die Spitzen des Flaumes öfter abgebissen, und es wäre möglich, daß die plasmareichen, hyalinen, zarten Hyphen, die dann daraus hervorbrechen, als Nahrung verwendet werden. Die Hauptbedeutung des Pilzes dürfte indessen eine andere sein. „Sein intramatrikulares Mycel, das nach allen Richtungen die aus zerkauten Pflanzenteilen oder aus Sandkörnchen bestehende Wand der Kammern durchwächst, hat vermutlich etwa dieselbe Bedeutung, wie das Schilfrohr im Bewurf...
Page 28 - ... extramatrikularen Pilzhaaren ernähren, ist es schwierig, die Bedeutung derselben einzusehen. Wie bekannt, ist es den Ameisen nicht leicht, an glatten geneigten Flächen zu gehen, weil sie keine Saugorgane an den Füßen haben, und man möchte deshalb glauben, daß der kurze und dichte Flaum die Bedeutung hat, das Laufen der Ameisen an den Kammerwänden zu erleichtern. Hierfür scheint der Umstand zu sprechen, daß diejenigen Stellen der Wände, die nicht von Flaum bedeckt sind, fein rauh sind,...
Page 210 - Car s'ils mangeaient ces planles maigre leur toxicité, il en résulterait bien un dommage pour eux, mais aucun profit pour les plantes. D'autre part, il existe des ouvrages d'agriculture ou de vétérinaire, qui nous renseignent sur les préférences el les antipathies du bétail.
Page 19 - Fäden darstellt, die die Wände nach allen Richtungen durchsetzen und an der Wandfläche zu langen braunen Borsten auswachsen. Diese Bildungen sind nichts anders als ein Pilz, Septosporium mynnecophilnm FRES. Die Gegenwart dieser Pilzfäden im Nest des Lasius fuliginosus wurde schon 1852 von FRESENIUS l" konstatiert, und sämmtliche Entomologen, die nachher diese Nester eingehend untersucht haben.
Page 209 - ... démontrés, plutôt devinés qu'observés. Par-ci, par-là, les auteurs ont bien constaté que telle plante vénéneuse est évitée par le bétail, que tels poils glandulaires arrêtent les fourmis. Mais dans la plupart des cas on a généralisé trop vite ou l'on s'est contenté de simples conjectures. L'observation est le crible qui doit séparer ici comme partout les hypothèses fantaisistes des inductions bien fondées. Il ya donc à établir quelle est, (2) /'•"' Schutzmitlel der Pflamzen...

Bibliographic information