Entwicklungslinien pädagogischer Beratungsarbeit: Anfänge - Konflikte - Diskurse

Front Cover
Springer-Verlag, Jul 3, 2010 - Social Science - 195 pages
Am Beispiel der Geschichte der Erziehungsberatung, der Sexualberatung und der Berufsberatung stellt dieses Lehrbuch die schwierige Professionsgeschichte der Beratung zwischen eugenischem und sozialhygienischem Denken und gesellschaftlichen Emanzipationsbewegungen dar. Es werden die Entwicklungslinien der pädagogischen Beratung, d. h. der Beratung, die sich vor allem im Kontext von Jugend institutionalisiert hat, nach den Phasen Kaiserreich, Weimarer Republik, NS-Zeit, Nachkriegszeit, demokratischer Aufbruch in den 1960er Jahren, Beratungsboom und Beratungskrise in den 1970er und 1980er Jahren etc. unterschieden und wichtige Forschungslücken thematisiert.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
9
1 Die Beratungsstellen der ersten Frauenbewegung vom Kaiserreich bis zur Machtergreifung 1933
21
2 Psychopathie Erbhygiene Eugenik Minderwertigkeit und Menschenökonomie Eine Ideengeschichte von Beratung im Deutschen Kaiserreich und in...
31
3 Die Institutionalisierungsgeschichte der Erziehungsberatung in Deutschland
39
4 Die Berufsberatung
73
5 Die Sexualreformbewegung und Sexualberatungsstellen
85
6 Entwicklungslinien der Pädagogischen Beratung nach 1945
95
7 Beratungsdiskurse in der Pädagogik von den 1960er Jahren bis zur Gegenwart
121
8 Der Einfluss der Frauenbewegung auf die Theoriebildung und die Praxis der pädagogischen Beratung
139
9 Weitere Einflüsse und Diskurse
167
Literatur
187
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Aichhorn Alfred Adler Ansätze Arzt ärztlichen Aufklärung August Aichhorn Auskunftsstellen Bedeutung Bera Beraterinnen Beratungsformen Beratungskonzept Beratungsstellen Beratungswissenschaft Bereich Beruf Berufsberatung besonders Bezug Bundesrepublik Carl Rogers Child Guidance deutlich deutschen Deutschland Diskurs Doing Gender Eheberatung Eheberatungsstellen Entwicklung erbhygienischen ersten Erzie Erziehung Erziehungsberatung Erziehungsberatungsstellen Erziehungswissenschaft Eugenik Familie feministische Beratung feministischen feministischen Therapie Frauen Frauenbewegung Frauenhaus Freudenberger Funktion Fürsorge Gesellschaft große Hans Harmsen Hänsel Harmsen Heilpädagogik heute Hilfe Hornstein Hugo Sauer hungsberatung Individualpsychologie Institutionalisierung institutionell Institutionen Jahren Jugendamt Jugendberatung Jugendsichtungsstelle Kindern und Jugendlichen Klienten Kölch konnte Kontext Konzept kritisch Lenkung lich Marie Stritt Mittelpunkt Moede Mollenhauer Müller-Kohlenberg nennt neue NS-Zeit Pädagoginnen pädagogische Beratung Personen Perspektive politischen Position Pro Familia Probleme Profession Professionalisierung professionellen Projekte psychiatrischen Psychoanalyse Psychologen Psychotechnik Rahmen rassenhygienische Ratsuchenden Reinhard Tausch Rogers sche schen schließlich Schule Schwangerschaft Schwangerschaftsabbruch selektierenden Sexualberatung Sexualberatungsstellen Sexualforschung Sexualreform Sexualreformbewegung sexuelle sollte sozialen Arbeit sozialpädagogischen stark steht Stelle Systems Theorie Thiersch tung Villinger Weimarer Republik wichtige wissenschaftlichen zeigt

About the author (2010)

Dr. Katharina Gröning ist Professorin an der Fakultät für Pädagogik der Universität Bielefeld.

Bibliographic information