Entwurf und Implementierung eines grafischen Modellierungswerkzeugs für dynamische Prozesse in Business Portalen

Front Cover
GRIN Verlag, Jan 24, 2004 - Technology & Engineering - 73 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Maschinenbau, Note: 1,0, Universität Stuttgart (Institut für Arbeitswissenschaft und TechchnologieManagement), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit entstand am Fraunhofer Institut für Arbeitswissenschaft und Organisation (IAO) in Stuttgart. Sie ist Teil eines internen Projekts zur Entwicklung eines Softwarewerkzeuges. Dieses dient zur Vereinfachung des Entwicklungsprozesses von Internet basierenden Dienstleistungen. Im Internet werden verschiedenste Dienstleistungen angeboten und in sogenannten Portalen zur Verfügung gestellt. Das Internet ist ständigem Wachstum und Veränderungen unterworfen. Es werden neue Technologien entwickelt, andere veralten oder erweisen sich als Flop. Neben den technischen Gegebenheiten ändern sich auch Kundenwünsche und Anforderungen. Es zeichnet sich ein Entwicklungsprozess ab, den das Internet durchlaufen hat: von einfachen isolierten Anwendungen hin zu komplexen vernetzten Systemen. Hieraus ergibt sich ein immer größer werdender Entwicklungs- und Wartungsaufwand für derartige Dienste. Um die dabei auftretenden Probleme zu erfassen wurden zuerst einige ausgewählte Angebote untersucht. Es gibt verschiedene Ansätze um Prozesse und Softwarekomponenten darzustellen. Es wurden ARIS und UML auf ihre Tauglichkeit zur Beschreibung von Internetdiensten untersucht. Desweiteren drei Werkzeuge welche der Erstellung von Diensten dienen können: Adenin Enterprise Portal, Intershop Enfinty und Microsoft Biztalk Server. Es stellt sich heraus, dass diese zwar für bestimmte Anwendungsfälle durchaus sinnvoll einzusetzten sind, es jedoch kein Produkt gibt welches speziell auf die Erstellung von Internetdiensten zugeschnitten ist. Der Hauptbestandteil der Studienarbeit stellte das Design und die Implementierung eines Werkzeugs zur Vereinfachung der Erstellung von elektronischen Dienstleistungen (ESW) dar. Elektronische Dienstleistungen sollten mittels einer grafischen Oberfläche ohne Programmieraufwand entworfen und erstellt werden können. Es wurde ein grafischer Editor entwickelt, den eine offene Architektur, Standard Schnittstellen und Erweiterbarkeit auszeichnet. Verschiedene Darstellungsarten stellen verschiedene Aspekte eines Portals dar. Die Implementierung erfolgte in Java mit der Entwicklungsumgebung Visual Age von IBM. Die Funktionsfähigkeit des erstellten Systems wurde im Rahmen des EU Projektes ADVICE erprobt. In ADVICE wird für den Werkzeughersteller Festo ein virtueller Verkaufsberater erstellt um seine Produkte mit qualifizierter Beratung auch im Internet vertreiben zu können.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
3
III
5
V
10
VI
11
VII
21
IX
33
X
36
XI
61
XII
63
XIII
66
XV
67
XVI
69

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information