Ergebnisse und Fortschritte der Zoologie, Volume 3

Front Cover
Johann Wilhelm Spengel
Gustav Fischer., 1913 - Zoology
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 336 - Die in der Entwicklungsgeschichte erhaltene geschichtliche Urkunde wird allmählich verwischt, indem die Entwicklung einen immer geraderen Weg vom Ei zum fertigen Thiere einschlägt, und sie wird häufig gefälscht durch den Kampf ums Dasein, den die frei lebenden Larven zu bestehen haben.
Page 206 - Die Ernährung: und die Temperatur (letztere durch ihre Rückwirkung auf die Ernährung) sind ausschlaggebend für das Auftreten oder Verschwinden der Geschlechtstiere. Wenn die Ernährung des mütterlichen Organismus soweit gesunken ist, daß er nicht mehr imstande ist, dem Ei zu seiner Entwicklung zum Weibchen genügend Nährstoffe zu bieten, so entwickelt sich das anspruchslosere Männchen daraus.
Page 340 - Individuums (Anlageproduktes) aus dem einzelligen Repräsentanten der Art, oder die einzelne Ontogenese, die im allgemeinen nach denselben Regeln wie in...
Page 206 - Wenn die Ernährung des mütterlichen Organismus soweit gesunken ist, daß er nicht mehr imstande ist, dem Ei zu seiner Entwicklung zum Weibchen genügend Nährstoffe zu bieten, so entwickelt sich das anspruchslosere Männchen daraus. Sinkt die Ernährung des Muttertieres noch tiefer, ist es nicht mehr fähig, das Ei wenigstens zum männlichen Tier zu entwickeln, so tritt eine große Anzahl primärer Eizellen zusammen, um auf Kosten der ganzen Menge ein einziges befruchtungsbedürftiges Winterei...
Page 334 - Nachweis, daß die Entwicklung der einzelnen Organismen nach denselben Gesetzen geschieht, als die der Tierreihe. dh, daß das höhere Tier in seiner Entwicklung dem Wesentlichen nach die unter ihm stehenden Stufen durchläuft" (Syst. d. vgl. Anat. Vol. l p. 396). 2) Die Entwicklungsstadien sind ihm „Stufen, auf denen tiefer stehende Tiere das ganze Leben hindurch gehemmt erscheinen
Page 327 - V. The Chromosomes of Metapodius. A Contribution to the Hypothesis of the genetic Continuity of Chromosomes.
Page 340 - Idioplasmas) fortbewegt, und 2) die sich periodisch wiederholende Entwicklung des vielzelligen Individuums aus dem einzelligen Repräsentanten der Art oder die einzelne Ontogenese, die im allgemeinen nach denselben Regeln wie in der zunächst vorausgegangenen Ontogenese erfolgt, aber jedesmal ein wenig modifiziert, entsprechend dem Betrag, um welchen sich die Artzelle selbst in der Erdgeschichte verändert hat.
Page 335 - Die Nachkommen gelangen also zu einem neuen Ziele entweder indem sie schon auf dem Wege zur elterlichen Form früher oder später abirren, oder indem sie diesen Weg zwar unbeirrt durchlaufen, aber dann statt stille zu stehen noch weiter schreiten.
Page 71 - On a case of collateral budding in Syllid Annelid (Trypanosyllis misakiensis n. sp.), in: Annot.
Page 313 - A Study of the Spermatogenesis of Twenty-Two Species of the Membracidae, Jassidae, Cercopidae, and Fulgoridae, with Especial Reference to the Behavior of the Odd Chromosome.

Bibliographic information