Erlebnispädagogik: Eine Vorstellung ihrer Grundideen und Methoden

Front Cover
GRIN Verlag, Jul 18, 2003 - Education - 27 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Universität Erfurt (Sozialpädagogisches Institut), Veranstaltung: Erlebnispädagogik, Sprache: Deutsch, Abstract: Wir leben in einer Zeit, in welcher unser Leben mehr und mehr von Problemen, Stress und Hektik, aber auch sozialer Benachteiligung geprägt ist. Den daraus resultierenden Variationen an Defiziten steht die Erlebnispädagogik gegenüber. In dieser Arbeit soll ein Überblick gegeben werden: ein Überblick über ihre Wurzeln sowie der derzeitigen Anwendungsmethoden. Mit Wurzeln umschreibt man allgemein die Ursprünge, d. h. es soll der Frage nachgegangen werden: Woraus hat sich unser heutiges Verständnis von Erlebnispädagogik entwickelt? Wer waren die geistigen Väter einer heutzutage so wichtigen sozialpädagogischen Institution? Insbesondere soll hierbei natürlich auf Kurt Hahn eingegangen werden, welcher als Urvater gilt. Seine Gedanken und Methoden werden kurz dargestellt und erläutert. Im Anschluss daran wird ein Blick in die Gegenwart riskiert. Was ist aus den Grundideen geworden? Lassen sich Vergleiche ziehen?
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Bibliographic information