Erlebnispädagogik und christliche Jugendarbeit

Front Cover
GRIN Verlag, Mar 9, 2007 - Education - 20 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit Dresden (FH), 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Erlebnispädagogik hat in den späten 80-ern und den 90-ern des vergangenen Jahrhunderts eine Renaissance erfahren, die bis heute wirksam ist. Besonders im Bereich der Straffälligenhilfe und der Sozialpädagogischen Einzelfallhilfe und der Heimerziehung kommen erlebnispädagogische Elemente zunehmend zum Einsatz. Auch bei Firmen, besonders im Managmentbereich, werden erlebnispädagogische Trainings zur Festigung der Zusammenarbeit in Teams häufig angewandt. Dieser Zweig hat sich inzwischen zu einem kommerziellen Markt entwickelt. In meiner Hausarbeit hier beziehe ich mich auf Erlebnispädagogik im Bereich der Jugendarbeit. Die Kirchen, der CVJM und andere christliche Vereine sind seit ca. 150 Jahren im Bereich der christlichen Jugend- und Sozialarbeit aktiv. Neben dem Schwerpunkt der Verkündigung des christlichen Glaubens ist pädagogische Arbeit mit jungen Menschen zur Lebensbewältigung und -planung, auch in Krisensituationen ein wesentliches Arbeitsfeld. In Zeiten der “Mulitoptionsgesellschaft” (Peter Gross), Konsumhaltung und Individualisierung der Lebensentwürfe ist die Frage nach tragfähigen Werten und Grundlagen zur Orientierung für junge Menschen wieder verstärkt vorhanden. Das zeigen u.a. der starke Zulauf radikaler Gruppen im politischen oder religiösen Bereich. Hier gibt es für christliche Jugendarbeit ein breites Aufgabenspektrum, um einerseits unser Wertmodell anzubieten, andererseits die Freiheit zur eigenen, wirklichen, Verantwortung und Entscheidung sichtbar zu machen. Ist Erlebnispädagogik als ganzheitlich-erfahrungsorientierte Lernform sinnvoll in die inhaltliche Arbeit christlicher Vereine und Kirchen anwendbar? Wo sind die Chancen und Grenzen? Wo kann, neben dem pädagogischen Anspruch, Erlebnispädagogik in die Verkündigung einfließen und ist es überhaupt sinnvoll, beides zu trennen?
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Alltagsleben alltagsrelevante Aufgaben bewältigen Auflage Beispiel Bekehrung Bereich der Verkündigung besonders im Bereich Beziehung Bibel Biblische Texte Chancen und Grenzen Christliche Verkündigung Christliche Werte christlichen Glauben CVJM Drewermann education eigenen Entscheidung entsprechenden Erfahrungen erleben Erlebnispädagogik im Bereich Erlebnispädagogik und christliche Erlebnispädagogische Bibelarbeiten erlebnispädagogischen Arbeiten erlebnispädagogischen Einheit erlebnispädagogischen Konzepten erlebnispädagogischer Aktionen Erste Hilfe Evangelium Exegese Exodus explizit Freiheit Ganzheit geistlichen Gemeinschaft Gilsdorf Glauben und Werte Glaubenshilfe Gott Greiz Grenzen von Erlebnispädagogik Hahns Ansatz heute heutige Jugendliche Inhalt Jugendliche relevant Jugendstiftung Baden-Württemberg jungen Menschen Kallmeyersche Verlagsbuchhandlung Seeze-Velber Kooperative Abenteuerspiele Bnd Körperliches Training Kurt Hahn Leben Lebenshilfe Lernen Metapher Metaphorisches Arbeiten Methoden moderner Erlebnispädagogik Nächstenliebe natursportliche pädagogische persönlichen Lebensentwurf Projekt Reflexion und Interpretation Reflexionsfähigkeit Reformpädagogik rein kognitives reizvoll Rettungsdienste Rüdiger und Kistner Salem School sinnvoll Situationen skills Sozialarbeit Soziale Kompetenz Spiel Spielleiter Team Teamfähigkeit Teilnehmer Textauslegung z.B. touristische Angebote Transfer Verantwortung Versuch verwendeten und zitierten Verzeichnis der verwendeten viele Zaun zentral Ziel christlicher Jugendarbeit

About the author (2007)

Dr. phil. Peter G. Kühn, geboren 1969, Adoptionsforscher und Diplom-Sozialpädagoge; www.adoptionsforschung.de

Bibliographic information