Erlebnispädagogische Handlungsansätze für Jugendliche innerhalb der sozialpädagogischen Familienhilfe

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 19, 2007 - Education - 31 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2,3, Universität Lüneburg (Pädagogisches Institut), Veranstaltung: "Methodisches Handeln in der Sozialen Arbeit I und II", "Hilfen für Familien in belastenden Lebenslagen", 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den vergangenen Jahren hat eine intensive Qualitätsentwicklung stattgefunden, so dass sich erlebnispädagogische Handlungsansätze in vielen Praxisfeldern einen sicheren Stand verschaffen konnten. Lange Zeit wurden die krankmachenden Faktoren des städtischen Lebens betont: Die Großstadt wurde mit schlechter Luft, Hektik, Schnellebigkeit, Gewalt, Einsamkeit und Anonymität gleichgesetzt – von daher flüchtete man sich insbesondere in der Zeit der Reformpädagogik in die Natur, z.B. in Landschulheime. In dieser Zeit ist auch das Konzept der Erlebnispädagogik durch Kurt Hahn entstanden, doch durch die Einbeziehung des Erlebnisfeldes „Stadt“ entwickelte sich eine neue, weiterentwickelte Methode der Erlebnispädagogik – in Form des City Bound. Bei der vorliegenden Hausarbeit soll sich besonders auf die methodischen Handlungsansätze innerhalb des City Bound konzentriert werden. Aber zunächst wird mit einer einführenden Beschreibung und Definition des Begriffes Erlebnispädagogik begonnen, um somit eine gemeinsame Basis zu schaffen – mit Hilfe der beschriebenen Ansätze wird näher auf die Erlebnispädagogik innerhalb des „Großstadtdschungels“ eingegangen - mit der Fragestellung, wie es zu dieser Entwicklung – oberflächlich betrachtet: weg von der Natur–zurück in die Stadt – gekommen ist. Um zu verdeutlichen, um welche Ziele es primär bei der Teilnahme an einem City Bound-Kurs geht, wird diese Thematik etwas differenzierter betrachtet: auf der intrapersonalen Ebene, auf der Gruppen- als auch auf der Gesellschaftsebene. Daraufhin wird auf genauen Handlungsstrategien der City Bound-Methode eingegangen – dabei wird zunächst natürlich beleuchtet, warum ausgerechnet das Medium der Stadt genutzt wird und welche Situationen dazu gebraucht werden, um bei den Teilnehmern Lernerfolge zu erzielen. Heute liegt eine größere Betonung auf individuelle Aufgaben mit anschließender Reflexion der jeweiligen Aufgabe innerhalb des sogenannten „Homeward Bound“ als auf Gruppenaufgaben. Zudem findet eine wichtige Verknüpfung zur Ökologie statt, um das Bewusstsein der Teilnehmer gegenüber der Natur zu schärfen. Danach wird, in einem eigens dafür vorgesehenen Kapitel, noch mal Bezug auf die Sozialpädagogische Familienhilfe genommen. Das Ende dieser Arbeit beschließt das Fazit mit kritischen Überlegungen und Ansätzen meinerseits.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Aktionen Alltag Alltagskompetenz Aspekte Aufgaben bedeutet Behörden Beispiel beschreibt Eichinger besonders bestimmte Betonung Chance Chassé/Wensierski Hrsg City Bound City Bound-Kursen City Bound-Methode Definition der Erlebnispädagogik dementsprechend diverse eigenen Einstellungen zu hinterfragen einzelnen Teilnehmer entwickeln Erfahrungen Erlebnis Erlebnisarmut Erlebnisfeldes Stadt Erlebnispädagogische Ansätze erlebnispädagogische Maßnahmen Erziehung Erziehungsbeistand Fähigkeiten Familie Fazit mit kritischen geht gerade gibt Gierer in Kölsch Großstadt Grund Gruppe Handeln Handlungsfeld Handlungskompetenzen Heckmair und Michl Heckmair/Michl helfen Herausforderungen Hilfe Homeward Bound individuelle intrapersonale Ebene jeweiligen Jugendamt Jugendhilfe Jugendlichen kennen zu lernen Kinder Kölsch Hrsg Konzept Kurses Kursleiter Kurt Hahn Lernprozesse Lernziele Maaß Hrsg Malente Möglichkeiten muss natürlich natursportlichen oftmals ökologische Outward Bound pädagogische Personen Persönlichkeitsbildung Qualifikationen Reflexion Reformpädagogik Schlüsselqualifikationen schwierigen Familienverhältnissen Sensibilität somit Sozialen Arbeit sozialen Kompetenzen speziellen Stadt als Medium Teamfähigkeit Textor Hrsg Umfeld Umgang unbekannten Situationen unterschiedliche Unterstützung Verbesserung des Sozialverhaltens verdeutlicht Verlag Dr verschiedene viele weimann.de/Skripte/Geschichte_und_Ziele_der_Erleb/geschichte_und_ziele_d er_erleb.html wichtig wieder Wohl des Kindes www.cityboundberlin.de Ziele Zudem Zweig der Erlebnispädagogik

Bibliographic information