Ernährung und Krebs

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 32 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medizin - Neoplasmen, Onkologie, Note: 1,5, Veranstaltung: Hauptseminar Ernahrungslehre, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Bei Krebserkrankungen entstehen - aufgrund genetischer Veranderungen - aus gesunden Zellen bosartige Zellen. Diese genetischen Veranderungen kommen zustande durch mutagen wirkende Substanzen und Zellgifte, die die DNA der Zelle schadigen. Dabei spielt die Ernahrung eine bedeutende Rolle, wobei es sowohl Risiko- als auch Schutzfaktoren gibt, die teilweise je nach Krebsart variieren. Vor dem Hintergrund der Entstehungsphasen der Zellwucherung wird das Ernahrungsverhalten vor, wahrend und nach einer Krebserkrankung naher beleuchtet. Anhand von epidemiologischen Migrationsstudien lasst sich eindrucksvoll der Zusammenhang zwischen der Krebserkrankungsrate und den unterschiedlichen Ernahrungsgewohnheiten der jeweiligen Populationen verdeutlichen. Ein Beispiel dafur ist, dass ein fur Japaner ubliches niedriges Kolonkarzinomrisiko bei einer Emigration in die USA auf die dort ubliche Pravalenzrate steigt. Im Gegensatz dazu sinkt die bei Japanern hohe Inzidenz des Magenkarzinoms ab. Das heisst: Ernahrung und Umweltfaktoren spielen bei Krebserkrankungen eine wichtige Rolle. Nach Schatzungen sind (je nach Krebstyp) 10-70% der Erkrankungsfalle durch die Ernahrung beeinflusst. Somit kann durch richtige Ernahrung und einen gesunden Lebensstil das Risiko einer Erkrankung gesenkt werden (Biesalski et al)."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

akademische Texte Appetitlosigkeit autonome Ballaststoffe ballaststoffreiche bedeutende Rolle Biesalski Biesalski et al Bösartige Tumoren Brustkrebs Cancer Carotinoide Chemotherapie Cholesterin Deutschland Diagnosestellung DKFZ einhergehenden Lebensstil Empfehlungen zur Ernährung entstehen Epidemiologische Forschung Erkrankung Ernährung des Krebspatienten Ernährung und Krebs Ernährungsberatung Ernährungsfaktoren Ernährungsprobleme Ernährungsregeln Faktoren Fettleibigkeit Fleisch Gebärmutterkrebs Gegrilltes GEKID Gemüse genetische Veränderungen Gesamtfett gesättigte Fettsäuren Geschmacksschwelle gesunden Zellen Gewebe Gewichtsverlust GRIN Verlag gutartige Hälfte aller Krebspatienten Harnblasenkrebs häufig heiße Speisen hohe Infiltration Jahre Jan Schultheiß Ernährung Karzinom körpereigene Krebs GRIN Krebsarten Krebserkrankung Krebsrisiko Krebszelle Lebensmitteln Lungenkrebs Malnutrition Mammakarzinom Mangelernährung Medizinische Menschen Metastasierung Milch Milchprodukte möglicher Mundhöhlen mutagen Nahrungsaufnahme Obst Ösophaguskarzinom Patienten primären Proliferation Prostatakrebs Rachenkrebs Radikale Rauchen richtige Ernährung Riede Risiko Risikoerhöhung Risikosenkung Salzkonservierung schädigen Schätzungen Schutzfaktoren sekundäre Krebsprävention Seminar sollte speziellen spielt stark statistisch Studien Substanz Supplementierung Tabakrauch tierische Fette Tumorzellen Übergewicht vermehrte Zufuhr Vermeidung verschiedene Vitamin C Alkohol vorgezogen Wachstum wahrscheinlicher wichtige Rolle wichtiger Risikofaktor www.gekid.de www.krebsgesellschaft.de Zellgifte zunehmend

Bibliographic information