Erweiterungsmittel in der Biochemie nach Dr. Schüßler: Grundlagen, Materia medica, Anwendungsgebiete

Front Cover
Georg Thieme Verlag, Sep 23, 2009 - Medical - 184 pages
0 Reviews
Detaillierte Mittelbeschreibung: aufgrund der eher rudimentären Informationen war es bislang eher schwierig, sich ein wirkliches #Bild" von den Erweiterungsmitteln zu erarbeiten. Neue Erkenntnisse zu den Mitteln, inkl. psychischer Betrachtungen der verschiedenen Charaktere. Praxisrelevante Anwendungsgebiete: wichtig, um das Therapiespektrum entsprechend zu ergänzen. Kombination mit anderen Naturheilverfahren: wird auch in der Therapie mit Schüßler-Salzen immer wichtiger und erleichtert es, Schüßler-Salze in bestehende Therapiekonzepte zu integrieren.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
1
Bestätigung und Erweiterung
14
Anhang
18
Erweiterungsmittel in der Biochemie
22
1
27
Kalium bromatum Nr 14
31
Literatur 158
34
Kalium iodatum Nr 15
36
Bewährte Indikationen
62
Senile Demenz
68
Beziehung zu den Basismineralstoffen
74
Vergiftungssymptome
80
menschlichen
84
Beziehung zu den Basismineralstoffen
90
Biochemische Wirkungsbeschreibung
96
Vergiftungssymptome
102

1
44
Calcium sulfuratum Nr 18
54
8
56
Beziehung zu den Basismineralstoffen
108
Spezielle Themen 112 Über die Autoren 160
112
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Adler Ortho Aluminium Antioxidans antioxidativ Antlitzanalyse Antlitzanalytische Zeichen Basismineralstoffen Belastungen besonders bestimmten charakterlichen Strukturen Bewährte Indikationen Biesalski Bindegewebe Biochemie nach Dr Biochemische Biochemische Wirkungsbeschreibung Calcium Calcium carbonicum Calcium fluoratum Calcium phosphoricum Calcium sulfuratum Chemische Eigenschaften Chrom chronischen Cuprum arsenicosum Demenz Diabetes drüse Einnahme empfohlene Mineralstoffe biochemischer Enzyme erhöhten Erkrankungen Erweiterungsmittel Ferrum phosphoricum Funktion Gewebe Haut heutiger Wissensstand Hyperthyreose Hypophyse Immunsystem Iodid Iodmangel Kalium Kalium aluminium sulfuricum Kalium arsenicosum Kalium bromatum Kalium chloratum Kalium iodatum Kalium sulfuricum Kalziumkarbonat kennzeichnet die Störung Kindern Kombination kommt Kupfer Lithium Lithium chloratum Magnesium Magnesium phosphoricum Mangan Manganum sulfuricum Mangel Medizin Melatonin Menschen menschlichen Körper Mineralstoffe Mineralstoffe biochemischer Zusammenhang Nährstoffe Natrium chloratum Natrium phosphoricum Natrium sulfuricum Nieren Organismus phosphoricum Nr reguliert Säure Säure-Basen-Haushalt Schadstoffe Schilddrüse Schleimhäute Schmidt Schöpwinkel 1930 Schüßler Schüßler-Salze Schwermetalle Selen Selenium Silicea sollte sowie Stoffwechsel Strukturen Was kennzeichnet Traditionelle Heilanwendungen unsere unterstützend Vergiftungssymptome Vitamin wichtig wirkt Zellen Zincum chloratum Zink zusätzlich

About the author (2009)

Thomas Feichtinger wurde 1946 in Salzburg geboren und lebt in Zell am See. Er war Lehrer und wurde wegen einer schweren Krankheit frühpensioniert. Neben Lehrgängen in der Mineralstofflehre nach Dr. Schüßler und der damit eng verknüpften Antlitzanalyse nach Kurt Hickethier absolvierte er eine Ausbildung in Gestalttherapie und ließ sich zum Lebensberater in Existenzanalyse und Logotherapie nach Viktor E. Frankl ausbilden. Heute arbeitet er in der Erwachsenenbildung und in der Einzelberatung: Umfangreiche Vortrags- und Seminartätigkeit im In- Ausland, Ausbildungs-lehrgänge in der Biochemie nach Dr. Schüßler und der Antlitzanalyse. Er ist Vorsitzender der Gesellschaft für Biochemie nach Dr. Schüßler und Antlitzanalyse. Susana Niedan-Feichtinger wurde 1953 in Buenos Aires geboren. 1971#1976 Studium der Pharmazie an der Uni Wien. Arbeit als Apothekerin. Nach der Geburt von zwei Kindern begann sie sich, da das zweite Kind von Geburt an Neurodermitis erkrankt war, intensiv und mit Erfolg mit der Ernährungslehre, Naturheilverfahren, der Homöopathie und den Blütenessenzen nach Dr. Bach auseinanderzusetzen. 1987 übernahm sie die Apotheke in Zell am See#Schüttdorf. Schwerpunkte in der Homöopathie und breites Angebot aus der Alternativmedizin. Zu diesem Bereich zählen auch die Mineralstoffe nach Dr. Schüßler. Susana Niedan-Feichtinger ist Ausbilderin der Gesellschaft für Biochemie nach Dr. Schüßler und Antlitzanalyse und stellvertretende Vorsitzende dieser Gesellschaft. Reinhard Schaub wurde 1954 in Delmenhorst geboren. Er studierte in Göttingen Ethnologie und Kunstgeschichte. Während seines Studiums lernte er die Möglichkeiten der klassischen Homöopathie Samuel Hahnemanns und der biochemischen Funktionsmittel aus eigenen Erfahrungen kennen und schätzen. Nach seiner Magisterprüfung: Ausbildung zum Heilpraktiker mit besonderem Schwerpunkt in klassischer Homöopathie. Bei Thomas Feichtinger erlernte Schaub später die Biochemie nach Dr. Schüßler und die Antlitzanalyse. Seit 1985 ist er in Kassel als Heilpraktiker niedergelassen und wendet heute in seiner Praxis beide Heilverfahren an. Er hat eine eigene Heilpraktikerschule, in der er auch Ausbildungskurse in der Biochemie nach Dr. Schüßler und Antlitzanalyse abhält.

Bibliographic information