Erziehung der Geschlechter: Entwicklungen, Konzepte und Genderkompetenz in sozialpädagogischen Feldern

Front Cover
Springer-Verlag, Sep 14, 2005 - Education - 319 pages
Die bewusste Erziehung beider Geschlechter und die Beziehungen zwischen ihnen stehen im Zentrum dieser Studie. Die Autorin analysiert die Entwicklungen außerschulischer geschlechtsbezogener Mädchen- und Jungenarbeit sowie Praxismodelle geschlechtsbewusster Koedukation. Damit werden neue Wege einer auf die Demokratisierung der Geschlechterverhältnisse zielenden Pädagogik aufgezeigt. Kernstück ist die empirische Untersuchung von ExpertInnenaussagen weiblicher und männlicher Fachkräften über Erfahrungen und professionelle Anforderungen geschlechtsbewusster Erziehung in sozialpädagogischen Arbeitsfeldern. Daraus generiert die Autorin ein Modell zum Erwerb von Genderkompetenz als Schlüsselqualifikation in pädagogischen Berufen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
11
Forschungsperspektiven und Methoden Ein Wegweiser durch dieses Buch
18
Resümee
72
Vom Getrennten zum Gemeinsamen
83
1
129
Aussagen von Expertinnen der geschlechtsbezogenen Pädagogik
135
Zum Wandel geschlechtsbezogener Pädagogik
146
Aussagen der Expertinnen zum Feminismus
176
Zu den Perspektiven geschlechtsbezogener Pädagogik
197
Aussagen von Experten der geschlechtsbezogenen Pädagogik
207
Über Geschlechterverhältnisse
231
Auf dem Weg zum Dialog?
275
Entwürfe zur Genderkompetenz in sozialpädagogischen Feldern
281
Elemente zum Erlangen von Genderkompetenz
289
Ausblick
299
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Angebote Anna Ansätze antisexistischen Anton Auseinandersetzung Aussagen Austausch Bastian Bereich beschrieben besonders bewusst Beziehungen Blick chen chenarbeit Cora deutlich Djuna Doing Gender eher eigenen Einrichtungen entwickelt Entwicklung Erfahrungen erlebt erst Erzieherinnen Erziehung Experten Expertinnen Fachkräften Feminismus feministischen Mädchenarbeit formuliert Fragen Frauen und Männern Frauenbewegung Frauenforschung Gamil gegenüber gemeinsam Gender Mainstreaming genderbezogenen Genderkompetenz Generation der Mädchenarbeit Geschlechter Geschlechterdemokratie Geschlechterpädagogik Geschlechterrollen Geschlechterverhältnisse geschlechtsbewusster Pädagogik geschlechtsbezogener Arbeit geschlechtsbezogener Pädagogik geschlechtshomogenen Geschlechtsidentität geschlechtsspezifischen Grenzen Gruppen Hannah häufig hinsichtlich Ingo Interesse interkulturelle interkulturelle Kompetenzen Isil Jahre jeweiligen Jugendbildungsarbeit Jugendhilfe Jugendlichen Jungen und Mädchen Jungenarbeit Jungentage Kinder KJHG Koedukation Kolleginnen Kompetenzen Konflikte konnten Kontext Konzept machen Mäd Mädchen und Jungen Mädchentreff männlichen Kollegen Migrationshintergrund Möglichkeiten müssen neue notwendig offenen Pädagoginnen persönlichen Perspektive politische positiv Praxis Privaten Professionalität professionellen Projekt Prozess schen Selbstkompetenz Sexismus Sichtweisen sollten Sozialarbeit sozialen sozialpädagogischen Stärken Team Themen Umgang unsere unterschiedlichen viel Visionen Vorstellungen weiblichen Wünsche Ziel Zielgruppen

About the author (2005)

Dr. Margitta Kunert-Zier ist Professorin für Pädagogik am Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit der Fachhochschule Frankfurt am Main.

Bibliographic information