Etablierung und Evaluierung neuer Konzepte zur Optimierung der Radiojodtherapie

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 56 pages
0 Reviews
Habilitationsschrift aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medizin - Therapie, Universitat Duisburg-Essen (Klinik fur Nuklearmedizin), Sprache: Deutsch, Abstract: Auch wenn die RJT seit Jahren etabliert ist und gute Therapieerfolge vorzuweisen hat, ist eine Optimierung hinsichtlich der Therapieplanung und Minimierung von Nebenwirkungen anzustreben. Ausserdem gibt es Bestrebungen, neuere Methoden wie zum Beispiel die Positronen-Emissions-Tomographie (PET) mit Jod-124 (I-124) in die Therapieplanung des differenzierten Schilddrusenkarzinoms (DTC) zu integrieren, weil PET derzeit das genaueste Verfahren zur In-vivo-Bestimmung von lokalen Aktivitatskonzentrationen im Gewebe ist. Das Ziel der dieser kumulativen Habilitation zugrundeliegenden Arbeiten war die Etablierung und Evaluierung neuer Konzepte zur Optimierung der RJT. Die Gliederung der vorliegenden Schrift zeigt Abb. 1 (in der Schrift): Schwerpunkt ist die individuelle pratherapeutische I-124 PET-Dosimetrie beim DTC. Ein weiterer Punkt ist die Erhohung der Genauigkeit des Radiojoduptakes beim Radiojodtest. Optimierung" bedeutet aber auch, Nebenwirkungen zu untersuchen und zu minimieren. Am Beispiel der Kopfspeicheldrusen wurden die absorbierten Dosen bei der RJT des DTC ermittelt."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Section 1
19
Section 2
22
Section 3
32
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information