Europäische Metropolregionen: Können Metropolregionen in Europa zu Trägern und Kristallisationspunkten von gesamtwirtschaftlichem Wachstum werden?

Front Cover
GRIN Verlag, Sep 23, 2010 - Political Science - 22 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Raumwissenschaften, Stadt- und Raumplanung, Note: 1.3, Freie Universität Berlin (Geographisches Institut), Veranstaltung: Raumplanung, Sprache: Deutsch, Abstract: Gliederung 1. Einleitung 2 2. Europäische Metropolregionen 3 3. Aktueller Diskurs der Metropolregionen 5 4. Europäische Metropolregionen im makroökonomischen Kontext 6 5. Metropolregion Berlin-Brandenburg 11 5.1 Die Positionierung der Metropolregion Berlin-Brandenburg in der Hierarchie der europäischen Metropolregionen 12 5.2 Entwicklungspolitische Perspektiven und Strategien der Metropolregion Berlin-Brandenburg 14 6. Fazit 17 1. Einleitung In Zeiten der zunehmenden Globalisierung der Wirtschaft, die durch eine immer stärkere Verflechtung der Volkswirtschaften gekennzeichnet ist, trägt sich der globale Wettbewerb nicht mehr zwischen den einzelnen Nationalstaaten aus. Viel mehr konzentrieren sich weltumspannende wirtschaftliche Funktionen zwischen den einzelnen großen Städten und Regionen (Metropolregionen). Nationalstaaten können nur noch in geringen Maßen die ansässige Wirtschaft lenken. Humankapital, Produktion und Hauptsitze großer Unternehmen sind in der heutigen postmodernen Zeit wesentlich mobiler und sind nicht mehr an den ortsansässigen Markt gebunden. Vor allem die neue Wissensökonomie wird immer relevanter für die Wahl der Standorte. Die zentrale Fragestellung: „Können Metropolregionen in Europa zu Trägern und Kristallisationspunkten von gesamtwirtschaftlichem Wachstum werden?“ soll im Laufe dieser Arbeit geklärt werden. Am Beispiel von den 30 größten europäischen Metropolregionen und dessen Wirtschafts- und Innovationspotential soll gezeigt werden wie wichtig diese Region für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung Europas sind. Die Metropolregion Berlin-Brandenburg soll näher untersucht werden. Dabei soll geklärt werden welchen Stellenwert die Region im deutschen und europäischen Vergleich hat. Neue nationale und internationale Rahmenbedingungen erfordern innovative Handlungsstrategien. Wo liegen die Stärken und die Schwächen dieser Region? Welche Entwicklung hat die Metropolregion Berlin-Brandenburg in den letzten Jahren vollbracht? Welche Probleme und Hürden muss sich die Region stellen um sich im internationalen Netz der Metropolregionen zu behaupten? Welche Strategien verfolgt die Politik um „die Hauptstadtregion Berlin- Brandenburg“ zu entwickeln. Dies sind nur einige Fragen, die im Laufe dieser Arbeit geklärt werden sollen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
1
II
2
III
4
IV
5
V
10
VI
11
VII
14
VIII
17
IX
18
X
20

Other editions - View all

Common terms and phrases

30 Metropolregionen 30 wichtigsten Metropolregionen 5.1 Die Positionierung 5.2 Entwicklungspolitische Perspektiven Aggregierte Bewertung Alexander WS 06/07 Ausprägung der unternehmensorientierten Bedeutung Berlin und Brandenburg besonders Bevölkerung der EU25 Bewertung der Metropolfunktion BLOTEVOGEL 2006 Bruttoinlandsprodukt Bruttowertschöpfung in europäischen Budapest Bulgarien Dienstleistungswirtschaft und Wissensökonomie Disparitäten erwirtschaftet EU-Schnitt europäischen Agglomerationen Europäischen Union FISCHER funktionale Gatewayfunktion GEMEINSAME LANDESPLANUNGSABTEILUNG GEPPERT Gesamtraum beider Länder Global Cities Globalisierung H. J. Hrsg Hauptstadtregion Berlin Hierarchie der europäischen hoch verdichtet Humankapital INITIATIVKREIS EUROPÄISCHER METROPOLREGIONEN Innovations internationalen Jahr KKS je Einwohner kulturellen Lissabon-Strategie London makroökonomischen Kontext Märkte Metropolregion Berlin Metropolregion Berlin-Brandenburg Metropolregionen der EU-25 Metropolregionen im makroökonomischen Metropolregionen im Tausend METROPOLREGIONEN IN DEUTSCHLAND Ministerkonferenz für Raumordnung München neue Wissensökonomie Oberzentren Pentagon politische Positionierung der Metropolregion produzierenden Gewerbe Prozent Region Berlin Rolle der Metropolregionen Rumänien Sektorstruktur der Bruttowertschöpfung Stadt Berlin stark STATISTISCHE BUNDESAMT Stuttgart Tertialisierung Umland Veränderung der Bruttowertschöpfung Verflechtungen Verflechtungsraum WERNER Wertschöpfung Wettbewerbsfähigkeit Wettbewerbsfunktion Winz Wirtschaftswachstum und Wirtschaftskraft wobei

Bibliographic information