Exkursionsprotokoll zur eintägigen Exkursion „Verdichtungsraum Stuttgart“

Front Cover
GRIN Verlag, May 6, 2009 - Science - 10 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: keine, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Geographisches Institut ), Veranstaltung: Exkursion zur Vorlesung "Einführung in die Humangeographie", Sprache: Deutsch, Abstract: Exkursionsprotokoll zur eintägigen Exkursion durch den Verdichtungsraum Stuttgart, der im Rahmen der Vorlesung "Einführung in die Humangeographie" abgehalten wurde. Am 12. Dezember 2008 fand die eintägige Exkursion (Gruppe B) des Moduls „Einführung in die Anthropogeographie“ unter Leitung von Prof. Dr. Heinrich Pachner durch den Verdichtungsraum Stuttgart statt. Sie war als Busexkursion konzipiert, viele Sachverhalte wurden vom Exkursionsleiter beim Vorbeifahren erläutert, bei einigen markanten Punkten wurde jedoch ein Zwischenhalt eingelegt. Verbunden mit der Exkursion waren verschiedene Zielsetzungen. So sollte ganz allgemein der Verdichtungsraum Stuttgart kennen gelernt und differenziert werden, sowie Verständnis des städtischen Lebens im Verdichtungsraum mit all seinen Standortfaktoren und räumlichen Konflikten gewonnen werden. Diesbezüglich wurden zunächst die Begriffe Verdichtungsraum, Region und Metropolregion definiert und gegeneinander abgegrenzt. Unter einem Verdichtungsraum wird allgemein ein Gebiet verstanden, in welchem die Siedlungs- und Verkehrsflächenanteile bei mindestens 11,65% liegen und die Siedlungsdichte mindestens 3620,33 Einwohner pro km2 beträgt. Ganz allgemein sind Verdichtungsräume großflächige Gebiete mit stark überdurchschnittlicher Siedlungsverdichtung und intensiver innerer Verflechtung. Zum Verdichtungsraum Stuttgart gehören daher (außer dem Kreis Stuttgart) die Landkreise Heilbronn, Ludwigsburg, Waiblingen, Esslingen, Göppingen, Böblingen, Tübingen, Reutlingen, Pforzheim und Karlsruhe, das noch in den 80er Jahren einen eigenen Verdichtungsraum darstellte (wenngleich sich die Kriterien zur Definition eines Verdichtungsraumes seit dem geändert haben). Im Gegensatz dazu stellt die Region Stuttgart ein Gebiet dar, zu welchem außer der Landeshauptstadt mit knapp 600.000 Einwohnern die Landkreise Ludwigsburg, Rems-Murr- Kreis, Göppingen, Esslingen und Böblingen zählen. In dieser arbeiten und leben rund 2,7 Millionen Menschen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Aichtal amerikanischen angesiedelt Anthropogeographie Arbeitsplätze Aufgrund ausgebaut Autozulieferer Baden-Württemberg Bahnhofsviertel Bank Beobachtungen Böblingen Busexkursion City mit groß)städtischen diesbezüglich differenziert ehemalige Einwohner Entwicklungsachse erbaut erstreckt Esslingen Exkursion Verdichtungsraum Stuttgart Exkursionsroute Fellbach Feuerbach Filder als großstadtnaher Filderebene Funktion funktional Gebäude gebiet im Norden Gemeinden genannten Faktoren geprägt Gerlingen gilt Gleichzeitig Göppingen Großstadt großstadtnaher Gunstraum Großstadtrand Freiberg heute Hochhaus hohe http://www.wm.baden-wuerttemberg.de/fm7/1106/LEBTeil2Kap4.pdf Industriegebiet Industrieviertel intensive Internetquellen Kennzeichnend Klima Konzentration Kornwestheim Landeshauptstadt Landkreise liegende Ludwigsburg Metropolregion Mettingen Millionen Mönchfeld Nachrichten Neckar Neckartal als Verkehrs Nellingen niedergelassen Norden und Westen Ortschaft Ostfildern Pattonville Plieningen räumlich Region Stuttgart Rotenberg Scharnhausen Schloss Schmidener Feld Schönbuch sieben Teilgebiete Siedlungen stadt und gebiet städtische Standortfaktoren stark Strohgäu Strukturen Stuttgart befindet Stuttgart gehören Stuttgart-West Stuttgarter City Stuttgarter Kessel Teil Teilbereich der Exkursion Teilgebiet der Exkursion tertiäre Sektor Tübingen Untertürkheim Urbane Landwirtschaft Verbunden verfügt verschiedene Wohnsiedlungen verstanden viele Waldgebiete Weinanbau Wohnsiedlungen am Großstadtrand Württemberg Zuffenhausen Zuffenhausen-Rot zunächst Zweiten Weltkrieg

Bibliographic information