Facility Management im deutschen Krankenhauswesen: Hintergründe, Rahmenbedingungen und Ansätze zum Outsourcing von Unternehmensaufgaben

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 24 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Gesundheitswissenschaften, Note: 1,0, Universitat Bielefeld (Fakultat fur Gesundheitswissenschaften), Veranstaltung: Vertiefung Gesundheitsokonomie und Gesundheitsmanagement, Sprache: Deutsch, Abstract: Immobilien stellen in vielen Unternehmen ein wichtiges Betriebsmittel im Wertschopfungsprozess dar und es besteht daher und durch die betriebswirtschaftliche Bedeutung eine gewisse Unverzichtbarkeit. Einflusse dieser Betriebsmittel auf Kosten und Nutzen von Unternehmen bedingen wiederum die Erreichung von Unternehmenszielen. Die Bewirtschaftung von Immobilien nimmt also unmittelbaren Einfluss auf die Kostenstruktur und somit auf die Leistungsfahigkeit von Unternehmen. Durch gut organisiertes Facility Management (FM) - die Optimierung von Prozessen zur Immobiliennutzung - kann die Leistungsfahigkeit von Unternehmen aus betriebswirtschaftlicher Sicht also nachhaltig effektiv gesteigert werden. Ein integrativer Ansatz und eine enge Verknupfung von strategischem und operativem Facility Management gewinnen zunehmend an Bedeutung. Der Stellenwert eines Facility Managements bei der Erreichung der Unternehmensziele wird durch okonomische Uberlegungen unterstrichen, wie der folgende Text zeigen wird. Im Krankenhauswesen bestimmen Kosten-, Leistungs- und Wettbewerbsdruck das Tagesgeschehen, sodass die Effizienzsteigerungspotenziale bei den unterstutzenden Leistungsbereichen bzw. Nebendiensten genutzt werden mussen. Dies ist in Deutschland leider nur eingeschrankt der Fall - Krankenhauser konzentrieren sich in der Hauptsache auf ihre Primarleistungen, d. h. medizinische und pflegerische Versorgung der Patienten. Vorliegende Arbeit hat den Anspruch einen Uberblick zu dem umfangreichen Gebiet des Facility Managements zu geben. Geklart werden u. a. die Fragen, was FM uberhaupt ist, warum es durchgefuhrt wird, wer zustandig ist, welche Strategien sich anbieten, wie FM organisiert wird
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

akademische Texte Anlagen Anlagevermögen Ansätze zum Outsourcing Auslagerung Begriff Facility Management Begrifflichkeit des Facility Benchmarking benszyklus Bereich Berichtswesen Bestandteil Betreuung von Immobilien betrieblichen Betriebsmittel Bewirtschaften von Gebäuden Braun bspw Clausdorff 2000 Controlling Corporate Real Estate deutschen Krankenhauswesen Hintergründe Deutsches Institut Dienstleistungen Einsparungen erfolgsorientierte Verwaltung externen Facility Manage Facility Management Association Flächenmanagement Funktionen Gebäudebewirtschaftung Gebäudemanagement umfasst Gebäudemanagements im Krankenhaus German Facility Management Gesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement Gesundheitswesen Gondring/Wagner 2007 GRIN Verlag Immobilienwirtschaft Inbetriebnahme Infrastrukturelles Gebäudemanagement Institut für Normung Kaufmännisches Gebäudemanagement Kernbetrieb Kerngeschäft einer Organisation Kosten kostengünstig Kran Krankenhausträger lassen Lebenszykluskosten Leistungen Leistungsfähigkeit von Unternehmen Management Association GEFMA Management im deutschen Management im Krankenhaus Medizintechnik Mitarbeiterperspektive nagement Nebendienste Objektaufgabe Objektbuchhaltung Objektmanagement operativem Facility Management Optimierung Outsourcing von Unternehmensaufgaben pflegerische Versorgung Planung Preßmann Facility Management Radiologie Rahmenbedingungen und Ansätze Rechnungswesen sekundären Prozesse Situation im Krankenhauswesen sodass sowie strategische Struktur subsumieren Technisches Gebäudemanagement Technisches GM und/oder Verwaltung und Vermarktung wicklung Zahn

Bibliographic information