Fairplay Franchising: Spielregeln für partnerschaftlichen Erfolg

Front Cover
Springer-Verlag, Jul 18, 2008 - Business & Economics - 192 pages
Als mich Frau Martius fragte, ob ich ein Vorwort zu ihrem neuen Buch schreiben wollte, war ich mir nicht sicher, ob ich – als Vertreter eines der erfolgreichsten Franchise-Systeme der Welt – der Richtige wäre. Viele Menschen glauben ja, dass bei McDonald’s – mehr als bei irgendeinem - deren Franchise-System – technokratische Fakten, Daten, Zahlen sowie Autorität und strenge Hierarchie die Partnerschaft bestimmen. Und Frau Martius - schreibt in diesem Buch sehr nachdrücklich die Wirkung und Unverzichtbarkeit von so genannten „Soft-Faktoren“ wie Wertschätzung, Anerkennung, Partn- schaft und Mitbestimmung. Ich kenne Waltraud Martius nun seit über zehn Jahren, und wir arbeiteten vor - lem im Vorstand des Österreichischen Franchise Verbandes eng zusammen. Ich habe sie in dieser Zeit aber nicht nur als „großherzige und kümmernde“ Pers- lichkeit kennen gelernt, sondern sehr wohl auch als konsequente Entscheiderin, wenn es darum ging, strategische und strukturelle Fragen zu klären. Es ist wohl diese Mischung, die sie mehr als viele andere befähigt und autorisiert, ein solches Buch zu schreiben, in dem sie Emotion und Struktur, Menschlichkeit und Stra- gie einander nicht gegenüberstellt, sondern in ihrer Bedeutung gleichstellt! Es geht eben nicht um Entweder-oder, sondern um Sowohl-als-auch.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

arbeiten Arbeitsteilung Basisdemokratie Beirat Body Shop Buddy-System chise-Geber chise-Nehmer chise-System Controlling und Benchmarking Corporate Identity daher Dauerschuldverhältnis definiert Dienstleistungen eigenen emotionale Heimat entscheiden entsprechend entwickelt Entwicklung erfolgreich Erfolgsfaktor erst Fran Franchise Franchise-Geber muss Franchise-Geber und Franchise-Nehmer Franchise-Gebühren Franchise-Handbuch Franchise-Paket Franchise-Partner Franchise-Systems Franchise-Vertrag Franchise-Zentrale Franchising Geld gemeinsam gesamten Geschäft gibt großen Handbuch hohe Informationen Instrumente Intranet investieren investiert Jahren Jahrestagung klar Know-how Know-how-Dokumentation Kommunikation Konflikte konsequent Konzept Kunden laufende Leistungen Manfred Maus Marke Marketing Markt McDonald’s Menschen Mitarbeiter mobilkom Austria möglich Mündigkeit Musikschule Fröhlich Mystery Shopping Nehmer Netzwerk neue Partner Österreich Partner-Management Partner-Manager Partnerschaft Partnerschaftsbilanz persönlichen Phase Pilotbetrieb Potenzial potenzielle Franchise-Nehmer Produkt professionell Qualität Qualitätssicherung Qualitätsstandards Regel schnell selbstständiger Unternehmer Soft-Faktoren soll sollte sowie Spielregeln stark Syncon Synergie System System-Zentrale Systemführerschaft Systems Tiroler Bauernstandl Torsten Toeller Umgang Umsetzung unseren Partnern Unterstützung Vertrauen viel Wachstum Weiterentwicklung Werner Kieser Wertschätzung wesentlich wichtig wieder wirtschaftlichen Erfolg wissen Wissensmanagement Zentrale Ziel

About the author (2008)

Waltraud Martius ist selbstständige Franchise-Beraterin mit Sitz in Salzburg und München. In mehr als 25 Jahren Beratungstätigkeit hat sie über 1.200 Franchise-Projekte beratend begleitet.

Bibliographic information