Falling Glass: Glasschäden und Lösungen in der neueren Architektur

Front Cover
Birkhäuser Basel, Apr 1, 2003 - Architecture - 160 pages
0 Reviews
Bauschäden gibt es, seitdem es Architektur gibt. Gerade bei Glaskonstruktionen hat es in den letzten Jahren spektakuläre Fälle des Versagens gegeben. In gewissem Sinne scheint die avancierte Architektur mit ihren komplexen Technologien und ihren ausgeklügelten Details besonders anfällig für Schäden zu sein. Daher finden sich unter den Beispielen auch so renommierte Projekte wie der John Hancock Tower in Boston, die Galeries Lafayette in Berlin, das Guggenheim Museum in Bilbao und die Bibliothèque nationale in Paris. Der Autor will zeigen, wie sich typische Schäden vermeiden lassen. Das Buch entwirft eine Art Typologie des Versagens: Korrosionsschäden, Verbindung von inkompatiblen Materialien, Fabrikationsfehler, fehlende Redundanz, Wettereinflüsse, Materialverschleiß etc. Jeder Typus wird durch eine Beschreibung der Grundlagen des Phänomens eingeleitet und dann anhand von Beispielen illustriert. Patrick Loughran, Architekt und Ingenieur, arbeitet als Fassadenplaner bei Dirk Lohan Associates in Chicago.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

References to this book

About the author (2003)

Patrick Loughran is an architect and engineer and has worked as a faAade designer in Chicago since 1994. His book Falling Glass: Problems and Solutions in Contemporary Architecture analyzes damage and defects of glass facades and was also published by BirkhAuser.

Bibliographic information