Familien in Armut

Front Cover
GRIN Verlag, Dec 8, 2009 - Education - 14 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Universität Vechta; früher Hochschule Vechta, Sprache: Deutsch, Abstract: Denkt man heutzutage an den Begriff Armut verlieren sich die Gedanken sehr schnell in Richtung der Dritten Welt. Assoziiert wird das Bild kranker Kinder und älteren unterernährten Menschen mit verzweifeltem Gesichtsausdruck, welche aus Sicht unseres Industrielandes in unzumutbaren Umständen leben. Armut stellt jedoch nicht nur in Entwicklungsländern ein aktuelles Problem dar, sondern ist, wie die vorliegende Arbeit darstellen wird, auch in Deutschland ein ernst zu nehmendes Brennpunktthema (vgl. Kamensky et al. 2000, S. 12). Zum Einen soll dieses Problem mit dieser Arbeit aufgegriffen und grundlegend dargestellt, und zum Anderen nach dem Verständnis von „Armut“ und „Familien“ Heute gefragt werden. Zunächst werden daher die Begriffe, welche das Thema Armut begleiten, grundlegend definiert und erläutert. Desweiteren beschäftigt sich diese Arbeit mit dem sozialen Wandel und der Frage Warum Familien eine Risikogruppe für Armut darstellen. Anschließend wird auf Ursachen und Folgen von Familien in Armutssituationen eingegangen. Dabei soll sowohl ein möglicher Lösungsansatz der Sozialen Arbeit, als auch Maßnahmen der Bundesregierung aufgezeigt werden. Abschließend folgt eine Zusammenfassung im Fazit.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

2.2 DER RESSOURCENANSATZ 2.3 ARMUTSGRENZEN 2.4 KRITISCHE BETRACHTUNGEN 2.5 DER LEBENSLAGENANSATZ 3.1 FAMILIEN HEUTE 3.3 URSACHEN 4.1 SOZIALPÄDAGOGISCHE FAMILIENHILFE 4.2 MAßNAHMEN 70er Jahre Alleinerziehende Altersarmut anhand ANTWORT DER SOZIALEN Aspekte aufgrund Ausgrenzung Begriff Armut BETRACHTUNGEN DER SOZIALHILFESTATISTIK Bewältigung von Armutssituationen Bundesregierung eingegangen DEFINITIONEN VON ARMUT demnach Desweiteren detailliertere Ursachen Deutsches Jugendinstitut 1988 Dritten Welt Dunkelziffer der Armut Einkommen Elterngeld Familie als Risikogruppe Familien in Armut Familien in Armutssituationen Familienformen familienpolitische Geldleistungen Geißler gesellschaftlichen Grenze Handbuch SPFH2004 hohen Armutsrisiko ausgesetzt Hradil http://www.sozialpolitik insbesondere interkulturell und historisch Kamensky Kamensky et al Kinder Kindergeld kinderreiche Familien Konzepte Ressourcenorientierung Maßnahmen der Bundesregierung mehrdimensionalen Mehrdimensionalität von Armut Menschen moderne Kleinfamilie neue Risikogruppen nichtfamilialer Lebensformen Peuckert randständig Lebende Reichtumsbericht 2008 Reichtumsbericht der Bundesregierung relative Einkommensarmut Ressourcen Ressourcendefinition Ressourcenorientierung und Empowerment Risikogruppe im Vordergrund soll sowie Soziale Isolation soziale Netzwerke Sozialen Arbeit sozialen Wandel Sozialhilfe Sozialhilfeempfänger SPFH Tendenz zur Infantilisierung unserer Unterversorgung Unterversorgungslagen Verlag für Sozialwissenschaften verstanden

Bibliographic information