Familien in der Einwanderungsgesellschaft: Erfahrungen in Bezug auf Informationen über Bildungsmöglichkeiten

Front Cover
GRIN Verlag, Jan 8, 2013 - Education - 23 pages
0 Reviews
Forschungsarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,8, Evangelische Hochschule Darmstadt, ehem. Evangelische Fachhochschule Darmstadt, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Bildung ist eines der zentralen Themen des 21. Jahrhunderts und besonders in Deutschland kommt Bildung eine Schlüsselqualifikation zu. "Das Bildungssystem hat durch die Vermittlung von Wissen und die Vergabe von Zertifikaten einen entscheidenden Einfluss auf die soziale Platzierung seiner Absolventen und daran geknüpfte Lebenschancen: Je höher der erreichte Abschluss, desto größer die Chancen auf den gewünschten Ausbildungs- oder Studienplatz und damit im Allgemeinen auch auf die spätere berufliche Position." (Statistisches Bundesamt 2006, S. 481) Weiterhin zeigt sich, dass AusländerInnen bzw. Personen mit Migrationshintergrund an (Fach-)Hochschulen und Universitäten in Deutschland deutlich unterrepräsentiert sind. Dabei ist dies nicht Ausdruck geringerer Studienbereitschaft, sondern der bereits in den vorangegangenen Bildungsstufen stattgefundenen Selektionsprozesse. (vgl. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge 2009, S. 7) Zunächst einmal wird zu Beginn dieser Arbeit der Ausdruck "Migration" definiert. Dies beinhaltet auch die Darstellung der Disknssion um den Begriff "mit Migrationshintergrund". Hieran schließt sich die Darstellung der akademischen Ausbildung von MigrantInnen und AusländerInnen in Deutschland an und der Fokus wird darauf gelegt, warum, wie schon angesprochen, AusländerInnen und MigrantInnen an deutschen (Fach-)Hochschulen und Universitäten unterrepräsentiert sind. Dem folgt die Erläuterung der Forschungsfrage und die Darstellung des Zugangs zum Forschungsfeld sowie der Forschungsmethodik. Der Hauptteil der Arbeit besteht aus der Auswertung der erhobenen Daten (Quantitative und Qualitative) anhand der qualitativen Inhaltsanalyse nach Philipp Mayring. Am Ende der Arbeit steht eine Zusammenfasssung der Ergebnisse, em Fazit und die Perspektiven für die Handlungsfelder der Sozialen Arbeit.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

abgefragt Akademische Ausbildung anhand Arbeit und Soziales Ausdruck geringerer Studienbereitschaft Auswertung der Daten Bachelor Beauftragte der Bundesregierung Begriffe MigrantInnen Bevölkerung mit Migrationshintergrund Bezug auf Informationen Bildung und Forschung Bildungsstufen stattgefundenen Selektionsprozesse Bundesamt für Migration Bundesministerium des Innern Bundesministerium für Arbeit Bundesministerium für Bildung Bundesregierung für Migration Deduktive Deduktive Kategorienbildung der/die Befragte deutschen Bildungssystem Deutschen Studentenwerks Deutschland geborenen dritte Armuts Eigeninitiative gefordert Ergebnisse Erläuterung der Forschungsfrage Exkurs Externe Migrationsfaktoren Fach-)Hochschulen und Universitäten Fachhochschulreife Flüchtlinge 2009 Flüchtlinge und Integration Forschung 2010 Fragebogens Hochschulzugangsberechtigung induktive Kategorie Informationen über Bildungsmöglichkeiten Inhaltsanalyse nach Philipp Insgesamt Kinder Mark Terkessidis Maß an Eigeninitiative Material Menschen mit Migrationshintergrund MigrantInnen und AusländerInnen Migration in Deutschland Migration und Flüchtlinge Migrationshintergrund an Fach-)Hochschulen Mikrozensus mindestens ein Elternteil nicht-deutschen Elternteil nichtdeutscher Personen mit Migrationshintergrund Philipp Mayring 2003 qualitativen Fragen qualitativen Inhaltsanalyse Reichtumsbericht der Bundesregierung Seite 9 Seite sowie Soziale Arbeit soziale Herkunftsgruppe Spätaussiedler Statistisches Bundesamt Studierende mit Migrationshintergrund Weg ins Studium zeigt

Bibliographic information