Farbigkeit und Siedlungsarchitektur: soziale Wirksamkeit von Farbe in der klassischen Modernen und gegenw„rtigen Architektur

Front Cover
Diplomica Verlag, 2010 - Architecture, Modern - 108 pages
0 Reviews
In meiner vorliegenden Studie bin ich einigen Fragen sozialer Wirksamkeiten von Farbiger Architektur nachgegangen. Dabei erarbeitete ich Kriterien und Aspekte dieser Wirkungen. W hrend meiner Recherchen wurde mir einmal mehr bewusst, dass Farbige Architektur nicht nur als Gestaltungsmittel wirkt, sondern auch soziale und politische Aussagen beinhaltet. Farbigkeiten an Geb uden sind unter anderem Aussagen von menschlichen Gesellschaften und Gemeinschaften. Dabei ist die historische Entstehung von Farbigen Geb uden ein sehr wichtiger Aspekt meines Themas. Die Farbigkeit im Arbeiter- und Sozialen Wohnungsbau hat mich dabei besonders interessiert. Ein geschichtlicher Einblick in so manche "Wohnkaserne" Anfang der 1920'er Jahre zeigt, dass es Bestrebungen gab die Bewohner durch sozial wirkende architektonische Mittel geistig zu befreien. Diese Befreiungsans tze fanden insbesondere auch durch Farbige Architektur statt. Die politische Entstehung des einfachen B rgertums vermischt sich mit dem Thema vom "Befreiten Wohnen" und der Farbigkeit an Architektur. Die intensive Basis der Gartenst dte hatte ihren gro en Anteil am Entstehen von Arbeitersiedlungen und Wohnsiedlungen des einfachen B rgertums. In der Architektur der Moderne entstanden durch die Protagonisten Bruno Taut und Le Corbusier bemerkenswert narrative Bauwerke. Der Architekt Bruno Taut (1880 - 1938) hatte bereits 1914/15 in Berlin Falkenberg eine farbige Gartenstadt errichtet. Eines seiner erkl rten Ziele war es mit den farbigen Geb uden eine innere Befreiung einfacher B rger zu unterstreichen. Damit pr gte Bruno Taut auch sein Ideal: "Farbe ist Lebensfreude." Le Corbusier (1887 - 1965) hatte nach dem ersten Weltkrieg zwischen 1923 und 1926 in Pessac (Aquitanien) eine Werksiedlung f r die Arbeiter des Zuckerfabrikanten Frug?'s errichten lassen. Le Corbusier plante die Geb ude und theoretisierte eine eigens f r Pessac entwickelte Farbengrammatik. Zudem wurde durch Le Corbusier eine der ersten Serienbauten f r Wo
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
7
Soziale Bedeutung Farbiger Architektur der bearbeiteten
54
Literaturnachweis
102
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information